Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Periorale Dermatitis

  1. #1
    Registriert seit
    19.09.02
    Beiträge
    5,790

    Standard Periorale Dermatitis

    Anzeige
    Hallo!

    Komm grad vom Hautarzt und er hat Periorale Dermatitis bei mir festgestellt und mir gesagt, dass ich das so nicht mehr ganz wegbekommen werde. Außerdem hat er mir ein Bild gezeigt wie es bei starken Fällen ausschauen kann und das unsere oberste Prioriät ist, dieses zu verhindern. Bin schon ziem lich erschrocken, wie das ganze enden kann. Ich hab erst erste Anzeichen von Bläschen um den Mund, hoffentlich bekomm ich das in den Griff
    Hab Antibiotika und eine creme verschrieben bekommen (elidel).
    Ich schätze mal, dass ich meine Gesichtsreinigung und -pflege komplett weglassen muss oder?
    Wer hat denn das noch und kann mir Tipps geben?

    Lg Nini

  2. #2
    Registriert seit
    11.02.03
    Beiträge
    5,299
    Also von Gesichtsreinigung weglassen hab ich noch nichts gehört. Allerdings hat einer meiner unzähligen Hautärzte empfohlen, mit Babyseife zu reinigen.

    Nach 2 Anwendungen hab ich das allerdings gelassen, weil ich mir meine Haut fast in Fetzen abziehen konnte.

    Seither benutze ich irgendeine Reinigung und meine festgestellt zu haben, daß die Reinigung kaum eine Rolle spielt. Ist aber wahrscheinlich von Fall zu Fall verschieden.

    Meine POD ist tatsächlich nach meinem Urlaub besser geworden (sagte mir der HA voraus), obwohl gar nichts, auch nicht das Antibiotikum draufgeschmiert habe.

    Im Moment lasse ich mal außer der Reinigung nichts an meine POD-STellen am Kinn, allerdings pflege ich mein übriges Gesicht normal. Wer will schon deswegen altern

  3. #3
    Registriert seit
    03.12.05
    Beiträge
    319
    hallo!
    ich kämpfe schon seit 6 MOnaten mit meiner POD! Du darfst an die betroffenen Stellen nichts an Kosmetik ( auch Reinigung) dranlassen!>Wasch Dich am Besten mit einem Mikrofasertuch und nur mit Wasser!Und NUR die Hautarztcreme an den Stellen verwenden!nix anderes,sonst wirds nur noch schlimmer.
    Was hilft,ist ein Alpinaufenthalt (weiß auch nicht warum).Im Skiurlaub war meine POD völlig abgeheilt,und Zuhause gings dann wieder los.......
    Jetzt im Frühjahr wirds wieder ein wenig besser,wahrscheinlich durch die Sonne.aber ganz weg gehts bei mir wohl nicht mehr.
    Gruß,gute Besserung,Violetta

  4. #4
    Registriert seit
    03.12.05
    Beiträge
    319
    ach ja,noch was: am allerbesten soll ja die "Nulldiät" sein(gar nichts an dei Haut lassen...)aber als Beauty fällt es sehr schwer.

  5. #5
    Registriert seit
    19.09.02
    Beiträge
    5,790
    hallo ihr beiden
    vielen dank für eure antworten
    hm ein mikrofasertuch mag ich leider überhaupt nicht, ich habe zusätzlich noch leichte couperose (jaja, man hat bei mir ehct nichts ausgelassen ) und ich finde, dass es meine haut noch mehr reizt.
    aber ich will ja auch nicht ganz auf make-up verzichten
    ach das ist eine blöde sache

  6. #6
    Registriert seit
    23.04.04
    Beiträge
    556
    Hallo!
    Ich hatte in den letzten Monaten mit einer fiesen,hartnäckigen POD zu kämpfen. Ich hab mich kaum mehr aus dem Haus getraut, weil ich nichts auf meiner Haut ertragen konnte. Vor allem mein Kinn und die Stellen um die Nase sahen aus wie eine rote Mondlandschaft! Besonders geschämt habe ich mich vor meinen Kundinnen. Eine Kosmetikerin mit so einer Haut wirkt nicht gerade vertrauenserweckend... Mir half nichts. Nicht die Hautarztsalben,Metrocremes, Honigumschläge,Teeauflagen...ich hab alles probiert. Durch die Nulldiät war meine Haut so rissig geworden,das sie blutete... Ich war total deprimiert.

    Nachdem ich so gut wie alle Ratschläge aus Internetforen usw versuchte (auch die ekligen) und immer wieder von guten Resultaten mit Avène las, hab ich`s dann auch mal getestet. Und das war meine "Rettung". Anfangs sprühte ich das Thermalwasser alle 2 Std aufs Gesicht und betupfte die roten Stellen vorm schlafengehen mit Cicalfate. Das hat mir innerhalb weniger Tage geholfen.

    Inzwischen verwende ich die Reinigung, die auch ohne Wasser angewendet werden kann und besprühe anschließend mein Gesicht wieder mit Thermalwasser. Sonst verwende ich nichts...keine Hautcreme, höchstens mal etwas Cicalfate.
    Von der POD ist nichts mehr zu sehen und meine Haut ist schön wie noch nie.
    Sicher wirkt das nicht bei jedem, aber ausprobieren kann man es ja mal.
    LG!
    Unter Verzicht verstehen Frauen die kurze Pause zwischen zwei Wünschen. (Mario Adorf)

  7. #7
    Registriert seit
    27.07.04
    Beiträge
    2,100
    Hallo ninibe,

    bei mir wurde im Dezember 2005 eine POD festgestellt. Mein Hautarzt empfahl zur Gesichtspflege Physiogel. Nach einer Lotion, die nicht geholfen hat, bin ich dann auch bei der Elidel Creme und einem Antibiotikum (Skinocyclin) gelandet. Das habe ich 7 Wochen eingenommen, Elidel benutzt und bin nach 2 Wochen Physiogel auf Physiogel A.I. umgestiegen. Gereinigt habe ich mit dem LRP Toleriane Reinigungsfluid. Es hat zwar einige Wochen gedauert bis die Stellen abgeheilt waren, aber es hat geklappt.

    Physiogel A.I. benutze ich immer noch. Mal sehen, wenn es erst mal richtig warm wird, muß ich mir auch was überlegen.

    Mein Fazit:
    Ich lese gern alles über neue Produkte und Cremes, aber ich werde wohl lange überlegen, bevor ich etwas "Neues" probiere.

    Viele Grüße

    Birgit

  8. #8
    Registriert seit
    19.09.02
    Beiträge
    5,790
    hallo birgit
    danke für deine antwort

    hast du das physiogel im ganzen gesicht verwendet, oder die betroffenenen stellen ausgelassen und elidel draufgeschmiert?

  9. #9
    Registriert seit
    07.05.05
    Beiträge
    115
    bei mir wurde auch POD diagnostiziert und mein HA sagte ich sollte gar keine (!) Kosmetik benutzen.
    Ich sollte mit Wasser reinigen und nur die verschriebene Salbe auf die betroffenen Stellen auftragen. Pickel darf ich mit hochprozentigen Alk. betupfen.

    Das mache ich seit ein paar Wochen und meine Haut ist viel besser geworden. Allerdings creme ich immer meine Augenpartie und bei Bedarf die Wangen ein, da sie nicht betroffen sind.

    Konventionelles MU darf ich auch nicht mehr benutzen, MF ist aber ok. Die wasche ich abends mit einer sehr vertäglichen Seife von Olivia ab, das bekommt meiner Haut bisher sehr gut.

  10. #10
    Registriert seit
    19.09.02
    Beiträge
    5,790
    Anzeige
    hallo anni!

    avene, das ist ja toll, das hab ich zuhause und ich denke auch, dass ich wohl wirklich zurücktreten werde. das hab ich mir wohl ehct selbst eingebrockt und es ärgert mich echt total, dass ich es mit der hautpflege so übertrieben habe
    aber trocknet der thermalswasser spray nicht aus? und du verwendest überhaupt keine creme? wie ist denn dein sonstiger hautzustand?

Ähnliche Themen

  1. periorale Dermatitis
    Von Cosmo78 im Forum Beauty
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 19.12.06, 13:36:56
  2. Wirklich POD ( Periorale Dermatitis? )
    Von Emmchen im Forum Beauty
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.10.06, 21:48:30
  3. Periorale Dermatitis u. Erdbeeren!!!
    Von Frika im Forum Beauty
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.06, 11:48:29
  4. Ist das wieder Periorale Dermatitis?
    Von alexa75 im Forum Beauty
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.11.05, 10:24:41
  5. Periorale Dermatitis
    Von bellheim im Forum That's Life
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.02.04, 16:37:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •