Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Was sind denn genau "Unterlagerungen"?

  1. #11
    Registriert seit
    21.01.11
    Beiträge
    1,149
    Anzeige
    Da die Unterlagerungen bei mir nur an der Stirn auftreten, glaube ich, dass es an zu reichhaltiger Pflege o.ä. in diesem Bereich liegen kann. Ich verwende für meine trockenen Wangen und die eher leicht fettige Stirn die gleiche Creme (Balea SOS Serum + Vichy Aqualia).
    Welche Produkte benutzt Du denn für diese Gesichtspartien? Exfoliation klingt gut.

  2. #12
    Registriert seit
    20.08.08
    Beiträge
    2,381
    Zitat Zitat von Cherryli_80 Beitrag anzeigen
    Da die Unterlagerungen bei mir nur an der Stirn auftreten, glaube ich, dass es an zu reichhaltiger Pflege o.ä. in diesem Bereich liegen kann. Ich verwende für meine trockenen Wangen und die eher leicht fettige Stirn die gleiche Creme (Balea SOS Serum + Vichy Aqualia).
    Welche Produkte benutzt Du denn für diese Gesichtspartien? Exfoliation klingt gut.
    Also ich benutze auch immer die gleichen Sachen für Wangen und T-Zone. Bei mir ist aber auch kein großer Unterschied, zwischen den beiden Bereichen. Klar, die T-Zone ist fettiger. Aber ich reagiere dort genauso mit Trockenheits-Schüppchen, wenn ich zu stark reinige, exfoliere etc. Zu Unterlagerungen neige ich leider im ganzen Gesicht.

    Pflegemäßig verwende ich zur Zeit morgens das Resist Serum von Paulas Choice, dann je nach Bedarf ein Hauch Nutritive von Avene, dann AKN mat Sonnenschutz von Bioderma.
    Abends verwende ich abwechselnd die Ystheal Emulsion von Avene (ist mit Retinaldehyde, was leicht exfolierend wirkt) und die Zeniac LP (ist mit Fruchtsäuren, also auch exfolierend). Aber gerade die Zeniac finde ich ziemlich heftig und meiner Haut ist sie manchmal auch echt zu scharf. Über die Ystheal/Zeniac kommt nach ner halben Stunde noch der Resist Moisturizer.

    Dazu reinige ich natürlich noch morgens und abends. Außerdem bin ich immer noch auf der Suche nach einem guten Toner und habe mir das Mandelic Acid Serum von Garden of Wisdom bestellt (soll die Zeniac ablösen), auf das ich große Hoffnungen setze ich Sachen Unterlagerungen.

  3. #13
    Registriert seit
    15.02.05
    Beiträge
    10,874
    Ich hatte jahrelang mit Unterlagerungen zu kämpfen und zwar teilweise auch richtig üblen, dicken Böllern, mindestens phasenweise (v.a. im Winter). "Reguläre" Pickel hatte ich fast keine.

    Bei mir wars wohl ne Mischung aus viel zu vielen Wechseln, zu scharfen Pflegemittelen, viel zu vielen verschiedenen Mittelchen gleichzeitig und schlicht und einfach auch Hormonen.

    Minimalpflege - d.h. morgens eine leichte Creme, im Sommer etwas Sonnenemulsion, abends Abschminken nur mit Wasser und eine leichte Reinigung - in Kombi mit punktuell (!) Differin Gel (und ansonsten NICHTS, keine Peelings, Masken, auch nicht ausnahmsweise oder ab und zu mal) hat zwar das Theater einigermassen in Schach gehalten. Antibiotika haben ne Weile (logo) lang auch geholfen. Aber langfristig kam ich um Iso dann schlussendlich nicht rum.

    Antje, ich würde da mal einiges aus dem Sortiment rauskippen und nicht dauernd abwechseln, das ist doch viel zu viel. Und wenn du gleich sagst, dass die Ystheal zu scharf sei, dann ist sie das auch - wenn man das an der Haut sofort merkt, dann ist es nicht das Richtige. Anfangs mag wenig Pflege mühsam sein und dann schuppt halt die Haut ne Weile oder ist zu fettig, aber das gleicht sich dann schon an... Aus meiner Erfahrung zumindest.

  4. #14
    Registriert seit
    20.08.08
    Beiträge
    2,381
    Danke für deine sehr interessante Rückmeldung, Dawn. Ich erkenne in der Beschreibung deiner Haut einige Paralellen zu meiner. Meine Haut mag auch keine zu scharfen Mittelchen und hoppen nimmt sie mir auch sehr übel. Die Hormone spielen bei mir natürlich auch eine Rolle.

    Ich bin ja noch dabei, meine Pflegeroutine zu perfektionieren, aber ich denke auch, dass ich aufpassen muss, dass ich mir nicht zu viele Sachen aufs Gesicht schmiere.

    Die Ystheal empfinde ich übrigens gar nicht als scharf. Das war die Zeniac. Die Ystheal mag ich wirklich sehr und sie ist schon seit längerer Zeit eine Konstante in meiner Pflege. Sie ist sanft aber hilft mir trotzdem gegen Unterlagerungen/Unreinheiten. Ist ja Retinaldehyde drin, eine Vorstufe der Vitamin-A Säure.

  5. #15
    Registriert seit
    16.05.10
    Ort
    Ludwigsburg/BW
    Beiträge
    4,821
    So viel ich weiß, haben diese Unterlagerungen nicht nur was mit Pflege zu tun. Ihr solltet außerdem euren "Milch"-Konsum prüfen. (Milch, Joghurt, Käse) Wenn man davon zu viel zu sich nimmt kommt es ebenfalls zu solchen Unterlagerungen.
    LG aus LB, M.


    --------------------------------------------------------
    Proben von mir findet ihr hier: http://www.beautyboard.de/showthread.php?t=210425
    Meine Abfüllungen: http://www.beautyboard.de/showthread.php?t=222920

    "Telephone, Telegraph, Tell-a-Woman." (Estée Lauder)

  6. #16
    Registriert seit
    06.02.07
    Beiträge
    9,810
    Ich kannte den Ausdruck vor dem BB auch nicht. Hab sowas so gut wie nie, trinke zwar keine Milch aber esse viel Käse, Joghurt, etc.

    Gepflegt habe ich bis 50 gar nicht (jaja, gewaschen habe ich mich und besaß auch ein Gesichtswasser ), seit einigen Jahren pflege ich meine Haut teilweise sehr sorgfältig und teilweise minimal. Außerdem bin ich eine Mega Pflegehopperin.

    Es scheint also nicht ganz klar zu sein woher man es bekommt.

    lg
    sundance
    Um rechtlichen Konsequenzen vorzubeugen:
    Sämtliche von mir hier getätigten Äußerungen spiegeln meine persönliche Meinung und die von mir gemachten Erfahrungen mit dem entsprechenden Produkt wider. Ich möchte weder Firmen noch Personen desavouieren.

  7. #17
    Registriert seit
    31.10.06
    Beiträge
    1,814
    Mein Hautarzt nannte es "verstopfte Talgdrüsen" und sagte, es könne vom Rauchen kommen. Keine Ahnung, ob da was dran ist.

  8. #18
    Registriert seit
    20.08.08
    Beiträge
    2,381
    Ja, verstopfte Talgdrüsen beschreibt es auch gut.

    Ich bin Nichtraucherin und mein Milchprodukte-Konsum hält sich auch eher im Rahmen. Daran liegt es glaube ich nicht.

    Ich denke wirklich, dass es bei vielen eine Verhornungsstörung ist. Sprich, der Talg kann nicht aus den Poren raus, weil die abgestorbenen Hautzellen den Weg blockieren. Außerdem soll bei unreiner Haut der Talg wohl auch oft sehr zähflüssig sein, weshalb er dann nicht gut abfließen kann.

  9. #19
    Registriert seit
    07.01.09
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1,086
    Anzeige
    Ich dachte immer, dass mit Unterlagerungen Milien gemeint sind. Wäre toll, wenn ihr mich eines Besseren belehrt, wenn dem nicht so ist.

    Ich habe leider sehr viele Milien (20-30) auf den Wangen und die stören mich sehr. Der Hautarzt meinte, dass man nichts dagegen machen kann, sondern dass die Haut die einfach bildet. Man kann sie nur anritzen und dann ausdrücken. Ich mache das oft selbst und er hat auch gesagt, dass das okay ist solange ich danach die Wunden desinfiziere. Leider laufe ich dann immer eine Woche mit Wunden rum. Außerdem kommen die Dinger immer wieder, vor allem um die Augenregion. Mich stört es jedoch so stark, dass ich sie sogar in direkter Augennähe entferne.
    Ganz liebe Grüße,
    golightly

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.07, 17:16:52
  2. Was sind "Unterlagerungen"?
    Von Sumsi im Forum Beauty
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.02.07, 19:41:21
  3. Was bedeutet "Warmwasser" genau?
    Von Babs im Forum That's Life
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.05, 16:22:40
  4. Was genau sind Unterlagerungen?
    Von Amylove im Forum Beauty
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.12.02, 13:35:51
  5. Was genau heißt "Wasserfest" ???
    Von sharkzzz im Forum Beauty
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.02, 10:38:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •