Seite 964 von 964 ErsteErste ... 464 864 914 954 962 963 964
Ergebnis 9,631 bis 9,640 von 9640

Thema: @ die Schwangeren

  1. #9631
    Registriert seit
    19.05.02
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    7,852
    Anzeige
    Sowas haben wir auch, von Little Beetle.
    https://www.amazon.de/Unbekannt-Baby...=little+beetle

    Falls jemand Interesse an einem wenig gebrauchten in grasgrün hat, bitte PN
    "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." René Descartes

  2. #9632
    Registriert seit
    19.07.07
    Ort
    FFM
    Beiträge
    16,366
    Hat(te) noch jemand auch noch zum Ende der Schwangerschaft mit Übelkeit zu kämpfen? Ich hätte das ja eh von Oktober bis Ende März wegen meiner blockierten Halswirbel (Erbrechen aufgrund der starken Kopfschmerzen, musste ewig suchen/warten, bis mich trotz Schwangerschaft ein Arzt eingerenkt hat), aber seit einigen Wochen wird es immer doller wieder. Mein Kind liegt in BEL (35. Woche bzw morgen 36.) und drückt mir permanent auf den Magen. Ich muss mich jeden Tag mindestens einmal übergeben und essen geht, wenn überhaupt, nur je in ganz kleinen Mengen. Manchmal geht aber auch nichts, weil einfach nichts in den Magen passt. Mehr als ein halbes Brötchen zum Frühstück ist nicht drin, und selbst das geht dann zum Teil retour, weil durch den Kinderkopf an der Stelle einfach kein Platz ist. Meistens versuche ich dann, mittags ein Stück Obst oder so zu essen und abends noch was Kleines. Richtige Mahlzeiten gehen nicht mehr, alles, was ich nach dem „satt“-Gefühl esse, kommt mir grad wieder hoch. Manchmal halt auch nichts, weil der Magen ja gefühlt schon voll ist. Trinken auch nur schluckweise, trinken und essen nicht zusammen. Je größer das Kind wird, desto weniger kann ich essen oder behalte ich bei mir, leider. Noch ca 4 Wochen bis zum Kaiserschnitt und ich zähle bald die Tage. Ein Tag ohne Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen würden mich grade sehr glücklich machen.
    Heute ging bisher morgens ein Brötchen (innerhalb von 2 Stunden) und ein paar Kirschen, eben etwas Melone. Allerdings kann ich mich jetzt nicht hinsetzen und versuche, mich abzulenken, weil ich schon wieder Magenschmerzen habe und mir übel ist. Gestern und die Nacht davor waren ganz schlimm, nur Erbrechen und Sodbrennen. Laut meiner Ärztin ist das Kind halt echt groß bereits - und ich halt nicht. Sie sagt, sie hofft, dass er sich bald senkt. Kann, muss aber nicht. In Beckenendlage kann es sein, dass er sich nur wenig senkt, manche gar nicht. Dabei wächst der ja noch. Dann wüsste ich tatsächlich nicht, was ich mache. Ich kann immer weniger essen und trinken. Auch wenn es nur noch 4 Wochen sind, mich macht das ganz schön mürbe.
    Hat jemand Tipps? Rennie ist eh mein bester Freund, Nüsse essen geht nicht (Allergie), Banane auch nicht, Milch pur auch nicht. Also die meisten Hausmittel zumindest gegen Sodbrennen sind raus.
    Und wer das bis hier her gelesen hat, bekommt von mir einen virtuellen Keks.

  3. #9633
    Registriert seit
    08.01.09
    Beiträge
    7,370
    Ich hätte das auch , bin auch nur 159 gross und hätte ein grosses Kind.Ich habe mich nach dem Essen immer hingelegt , da hatte ich das Gefühl das Kind rutscht etwas nach hinten. Ich hätte so ein Zeug im Portionveutel schmeckte wie Kreide

  4. #9634
    Registriert seit
    24.02.07
    Beiträge
    14,558
    Danke für den Keks, aber helfen kann ich dir leider nicht.
    Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.

  5. #9635
    Registriert seit
    19.07.07
    Ort
    FFM
    Beiträge
    16,366
    Zitat Zitat von Klaraverstand Beitrag anzeigen
    Ich hätte das auch , bin auch nur 159 gross und hätte ein grosses Kind.Ich habe mich nach dem Essen immer hingelegt , da hatte ich das Gefühl das Kind rutscht etwas nach hinten. Ich hätte so ein Zeug im Portionveutel schmeckte wie Kreide
    Hinlegen geht leider nicht, dann kommt’s mir gleich hoch. Ich stehe seit einer Stunde.
    Weißt du noch in etwa, was das für ein Zeug war? Gegen Übelkeit hab ich Agyrax, aber das mag ich natürlich auch nicht dauernd nehmen und bringt auch oft nichts, wenn er mir halt den Kopf in den Magen schiebt.

  6. #9636
    Registriert seit
    16.09.04
    Beiträge
    5,018
    In meiner Schwangerschafts-/Babygruppe schrieb neulich eine, dass ihr pürierte Wassermelone gut gegen Sodbrennen helfen würde.
    Naja ansonsten die Übelkeit und das Erbrechen (ok und das Sodbrennen eigentlich auch) entsteht in deinem Fall ja, wie du auch selber schon schilderst, durch Druck den dein Kind ausübt. Eigentlich ist deine einzige Chance momentan, dass es tiefer ins Becken rutscht oder sich im Idealfall auch doch noch in SL dreht (da gibt es doch auch so eine Yoga Übung, die das begünstigen soll...Brücke oder?).
    Halte durch!
    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

  7. #9637
    Registriert seit
    20.03.07
    Beiträge
    20,032
    Mir war in der ersten Schwangerschaft bis zur 35. Woche durchgehend schlecht. In dieser auch wieder, ne dassbich mich hier auch immer noch fast täglich übergebe. Wenn ich noch mal was davon höre, dass das Morgenübelkeit in den ersten drei Monaten ist, werde ich handgreiflich. Ich habe die 8 Monate 24 h Variante. Bei mir hilft nichts wirklich außer Säfte zu trinken. Habe allerdings auch kein Sodbrennen, keine Ahnung wie es dann ist.
    Ansonsten muss ich noch bis morgen warten, was der Test auf HELLP sagt, aber ich denke/hoffe, dass noch alles gut ist.

  8. #9638
    Registriert seit
    19.07.07
    Ort
    FFM
    Beiträge
    16,366
    Säfte geht nur ganz bisschen, davon bekomme ich Sodbrennen und wegen Histaminintoleranz fällt auch viel (Multivitamin, o-Saft) weg. Gegen Wassermelone bin ich auch allergisch. Ich bin ein schwieriger Fall.
    Ich hoffe, er rutscht noch etwas ins Becken, drehen soll er sich nur, wenn er es von alleine macht (ich weiß ja nicht, warum er so liegt, nachher ist die Nabelschnur zu kurz). Es wird eh ein Kaiserschnitt, von daher kann er auch so liegen bleiben.
    Meiner Mutter war von Beginn der Schwangerschaft bis zu meiner Geburt (in der 32. Woche) nur übel.
    Ich hoffe halt, dass ich am Ende, wenn es so bleibt, noch was essen kann. Ich esse jetzt schon wie ein Spatz und das Kind muss ja auch was bekommen. Wobei er sich das wahrscheinlich von mir holt.

  9. #9639
    Registriert seit
    31.07.15
    Ort
    London
    Beiträge
    924
    Kein Tipp gegen Übelkeit aber in unserer Gruppe wurde als Rat zum besseren senken bzw rutschen gegeben, dass man sich Positionen suchen soll, in denen der Bauch über die Knie ragt. Also statt zurücklehnen nach vorne lehnen.

  10. #9640
    Registriert seit
    19.07.07
    Ort
    FFM
    Beiträge
    16,366
    Anzeige
    Ok, das versuche ich mal. Aber nüchtern, im Moment langt hinsetzen, wenn ich was im Magen habe.

Ähnliche Themen

  1. @ die (Ex-)Schwangeren - ein Jammerthread ;)
    Von Sunny74 im Forum That's Life
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 31.03.14, 13:26:23
  2. @ die Schwangeren
    Von Struppi im Forum That's Life
    Antworten: 2730
    Letzter Beitrag: 10.02.10, 13:47:12
  3. Für die Schwangeren
    Von karini im Forum That's Life
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.11.08, 12:08:13
  4. @die Schwangeren & Mamis
    Von Tutenchamun im Forum That's Life
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 16.04.07, 10:44:24
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.04.03, 20:22:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •