Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Tipps bei Histaminintoleranz

  1. #1
    Registriert seit
    14.11.10
    Beiträge
    8,520

    Standard Tipps bei Histaminintoleranz

    Anzeige
    Seit ein paar Wochen weiß ich jetzt endlich warum es mir so mies geht... Ich war endlich bei einer Ärztin die sich bereit erklärt hat zu testen was ich habe, mein anderer Arzt wollte das nicht tun.
    Ich habe eine Histaminintorleranz und eine Laktoseintoleranz. Letztere hatte ich schon lange vermutet und damit komme ich gut klar, aber die Histaminintoleranz finde ich schon sehr belastend und ich habe trotz Ernährungsberatung keine Ahnung wie ich weiter essen soll... Nicht dass es mich stört in 2 Wochen 2kg abgenommen zu haben, aber irgendwann muss ja auch mal Schluss sein.

    Konkret bedeutet das, dass ich folgende Dinge nicht essen darf:

    -Nüsse, Mandeln, Kakao
    -Käse (außer laktosefreien Frischkäse)
    -alle Fleischprodukte außer ganz frisches Fleisch (auch kein Hackfleisch)
    -Fisch, Meeresfrüchte
    -Sojaprodukte
    -fast alle Obstsorten (außer Äpfel, Nektarinen, Melone und Kirschen)
    -Tomaten, Spinat, Auberginen, Kohlrabi
    -alles mit Hefe (also auch keine Brötchen, Brezeln, fertige Gemüsebrühe)
    -Säfte/Konserven, alles eingelegte und haltbar gemachte
    -Pilze
    -Keimlinge
    -Marmelade
    -Alkohol, Tee, Softdrinks, Essig
    -Senf, Fischsauce, Sojasauce, Brühwürfel
    -praktisch alle Soßen enthalten verbotene Dinge

    -alle Milchprodukte die nicht genannt wurden müssen laktosefrei sein

    Insgesamt auch keinerlei Zusatzstoffe, vor allem aber kein Glutamat, noch nicht einmal Cola ist erlaubt, auch kein Fruchtjoghurt...
    Zusätzlich auch nichts was warmgehalten oder wieder aufgewärmt wurde, nur ganz frisch gekochtes, entsprechend darf ich auch nicht in Restaurants essen.

    Ich bräuchte dringend Tipps, wie ich Brot ohne Sauerteig und Hefe backen kann, generell Dinge die ich mitnehmen kann, da ich ja nirgendwo mehr etwas zu essen kaufen kann und häufig von morgen bis abends unterwegs bin.
    Ich habe mir extra ein Kochbuch gekauft, dass speziell für HIT ist, dennoch enthalten 80% aller Gerichte Inhaltsstoffe, die ich nicht essen darf.

    Ich muss im Moment wirklich sehr genau darauf achten was ich esse, ich habe seit 2 Jahren einen entzündeten Magen, kein Medikament half, da niemand wusste woran es liegt, entsprechend kann ich auch keine Kompromisse eingehen.

    Hat hier irgendjemand Tipps für mich?

  2. #2
    Registriert seit
    07.01.02
    Ort
    AUSTRIA
    Beiträge
    10,189
    hi,

    eine arbeitskollegin hat auch eine Histaminintorleranz. ich kann wirklich nur sagen, das muss schrecklich sein, sowas zu haben. sie verträgt fast keine medikamente oder div lebensmittel.

    falls sie mal essen gehen will muss sie vorher eine bestimmte tablette nehmen um das ganze zu vertragen.

    sie ernährt sich hauptsächlich von reis mit zuccini.

    lg
    seren

  3. #3
    Registriert seit
    28.10.09
    Ort
    .ch
    Beiträge
    12,380
    mach einen termin bei einem 'vernünftigen arzt' sprich keinen dorfartz, der dir nur grad zyrtec oder kortisonpräparate verschreibt...

    dann mach einen detailierten allergietest und besprich mit deinem doc wie ihr weiter vorgehen wollt...


    ich mach zb ab jan. eine hyposensibilisierungstherapie!
    Manche sprechen einen Augenblick, bevor sie denken. jean de la bruyère

  4. #4
    Registriert seit
    22.11.09
    Ort
    ab vom Schuss
    Beiträge
    32,472
    Liebe Mad Hatter,

    ich habe auch eine Laktoseintoleranz. Zu Anfang war das wirklich fürchterlich. GsD keine Histaminintoleranz.

    ABER: informier dich mal, wer eine Bioresonanztherapie macht. Ich habe eine machen lassen und seitdem geht es mir bedeutend besser. Ich muss nicht mehr ständig in Habachtstellung stehen, was ich esse. Mein früherer Freund ist Arzt, hatte selbst massiv mit Allergien zu tun und hat mir damals diesen Tipp gegeben. Ihm hat es geholfen, mir hat es geholfen, wie so nicht auch dir

    So, das Christkind kommt gleich.... ab unter die Dusche eilt
    Die letzte Strophe deines Liedes war verklungen, als er deinen Namen rief.
    In mir jedoch wird's nie verstummen. Es singt ganz leise........seelentief.

  5. #5
    Registriert seit
    14.11.10
    Beiträge
    8,520
    Ich glaube so eine Sensibilisierung hilft nicht, weil es nur eine Pseudoallergie ist, jedes bisschen Histamin verschlechtert meinen angegriffen Magen und Darm noch mehr *schnief*
    Also die Laktoseintoleranz geht eigentlich super, sie ist nicht so stark, normaler Joghurt geht, Sahne und Milch nehme ich nur laktosefrei zu mir.

    Ich denke, meine Ärztin ist schon sehr, sehr gut und sehr vernünftig, sie ist nebenbei noch Homöopathin, ich bekomme also recht wenig Medikamente, nur ganz ausnahmsweise für Weihnachten solche Tabletten die mir erlauben alles zu essen. Sonst einfach ganz viele nötige Nahrungsergänzungen (Vitamine, Spurenelemente) um sicher zu gehen, dass ich trotz ungewohnter Ernährung keinen Mangel bekomme, der die Situation noch verschlechtern würde. Dazu noch Sachen um den Magen zu beruhigen und für eine bessere Darmflora. So habe ich dann zumindest die Chance, dass es sich noch bessern KÖNNTE...

    Generell habe ich einfach keine Ahnung was ich unterwegs essen kann, wenn ich von 7Uhr morgens bis zum Teil 6 Uhr abends weg bin-.- Das einzige was ich sonst so vertrage sind Pommes und dabei mag ich die noch nicht mal...

    Bei den Medikamenten habe ich mich noch nicht mal informiert, aber ich brauche auch keine...

    Doof ist nur, dass HIT viel mehr und schmerzhaftere Auswirkungen hat als die Laktoseintoleranz...

  6. #6
    Registriert seit
    14.10.09
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    3,351
    Hey,

    das tut mir sehr Leid. Ich kenne mich mit Histamin nicht aus, bin aber anderweitig Allergie- und Unverträglichkeiten geplagt.

    Mir hat am Anfang sehr geholfen Fachliteratur zu lesen, besonders gute Kochbücher. Auch zu Histaminintolranz hab ich einiges gefunden.

    zB das hier:
    http://www.amazon.de/K%C3%B6stlich-e...3224275&sr=8-1

    Es liest sich sehr lecker und nicht einseitig! Vielleicht kannst du dir da gerade für die Anfangszeit Tipps und ANregungen holen?


    Kopf hoch
    Liebe Grüße

    gintonic

  7. #7
    Registriert seit
    14.11.10
    Beiträge
    8,520
    Anzeige
    Zitat Zitat von gintonic Beitrag anzeigen
    Hey,

    das tut mir sehr Leid. Ich kenne mich mit Histamin nicht aus, bin aber anderweitig Allergie- und Unverträglichkeiten geplagt.

    Mir hat am Anfang sehr geholfen Fachliteratur zu lesen, besonders gute Kochbücher. Auch zu Histaminintolranz hab ich einiges gefunden.

    zB das hier:
    http://www.amazon.de/K%C3%B6stlich-e...3224275&sr=8-1

    Es liest sich sehr lecker und nicht einseitig! Vielleicht kannst du dir da gerade für die Anfangszeit Tipps und ANregungen holen?


    Kopf hoch
    Danke, das Buch habe ich schon ABER 80% aller Gerichte enthalten entweder Fisch, Pilze, Nüsse oder Zitrusfrüchte... Die Kritiken dazu waren schon schlecht, aber dass wirklich SO viele Rezepte untauglich sind hätte ich nicht gedacht. Ich habe mir bei anderen Büchern auch Kritiken angesehen, gut ist wohl keines und allzu viel Auswahl gibt es nicht Meine Ernährungsberaterin hat mich auch schon vorgewarnt, es gibt Listen, aber keine ist vollständig und es kommt auch etwas individuell darauf an, wie viel man noch verträgt.

    Ich muss jetzt 4 Wochen auf ALLES verzichten, danach darf ich testen ob ich jungen Gouda, Hefe, Camenbert oder auch die ein oder andere Obstsorte in kleinen Mengen vertrage...

    Das schlimmste ist die SCHOKOLADE

    Ach ja, auf Ei und Weizen verzichte ich nicht, manche tun selbst das, aber sowohl meine Ernährungsberaterin als auch meine Ärztin meinen, beides wäre okay, bei beidem wäre keine Unverträglichkeit nachweisbar und würde ich auch noch auf Ei verzichten, dann wäre ja frisches Fleisch das einzige was ich als Eiweißquelle hätte. Hülsenfrüchte sind auch umstritten, aber ich scheine sie zu vertragen (auch wieder so was, wo nix bewiesen ist).

Ähnliche Themen

  1. Tipps?
    Von Seraia im Forum That's Life
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.05, 11:02:27
  2. Tipps?
    Von Seraia im Forum That's Life
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.06.05, 19:26:07
  3. Tipps für MAC??
    Von Lipsy im Forum Beauty
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.04, 18:38:56
  4. Ofen reinigen: Tipps? ULTIMATIVE Tipps??
    Von Honor im Forum That's Life
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.02.03, 12:03:28
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.03.02, 21:20:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •