Seite 1 von 40 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 391

Thema: RTL - "Und was verdienst Du "?

  1. #1
    Registriert seit
    28.04.06
    Ort
    eigentlich egal
    Beiträge
    4,286

    Standard RTL - "Und was verdienst Du "?

    Anzeige
    Ich finde das passt zur Mindestlohn Diskussion.
    Gestern Abend gesehen: Ein wohlhabender (reicher) Mann rettet Wurstfabrik vor dem Konkurs - übernimmt also die Firma, schafft für ca. 50 Menschen Arbeit und Lohn.
    Verdient wurde so im Durchschnitt 7,10 EURO die Stunde..... so ca 1.750 EURO monatl.

    Als alle Mitarbeiter ihr eigenes Gehalt an die Tafel geschrieben hatten, wurde das Gehalt des Chefs angegeben. Was glaubt ihr monatlich bekommt er 3-4, 7 oder vielleicht sogar 10 000 EURO ?

    Richtig, da der Betrieb zu wenig Gewinn abwirft, entnimmt er für sich selbst 0,00 EURO. Ganz abgesehen davon das er (sehr gut) von anderen Einnahmen leben konnte....
    Es gibt wohl solchen und solchen "Reichtum".

    Ich frage (mich) wenn man den gesetzlich vorgeschriebenen flächendeckenden Mindestlohn nimmt - wäre es für diesen Betrieb weitergegangen ?

    Eine Mitarbeiterin meinte im Film noch für 100 EURO weniger könnte sie mit Hartz 4 zu Hause bleiben.... also besser zu Hause bleiben und auf den Mindestlohn warten ?
    Geändert von Der Pendler (24.09.13 um 09:55:14 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    20.09.06
    Beiträge
    9,582
    Ich habe das auch nebenbei gesehen. Das wird ja nicht die einzige Wurstfabrik des Herrn Deutschländer sein, obwohl ich jetzt nicht gegoogled habe, was er sonst noch so macht *Deutschländer Würstchen*. Allein aus der Tatsache, dass er sich aus dem Betrieb dieser Firma kein Gehalt zahlt, habe ich das mal so abgeleitet. Denn irgendwo von muss ja auch er leben.
    Mich hat das zugegebenermaßen sehr erschreckt und auch etwas geerdet, wie wenig Gehalt die Leute bekommen, die schwer körperlich dort arbeiten. Ich denke mal, dass die Lebenshaltungskosten im Osten Deutschlands nicht viel geringer sind als hier, und mit einem Gehalt von unter 1.500 EUR kommt man nicht weit. Das war brutto.
    @Pendler, die meisten hatten um die 1.300 EUR brutto, die 1.700 EUR war eine Ausnahme.
    „Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut.“ - Pippi Langstrumpf



  3. #3
    Registriert seit
    22.09.05
    Beiträge
    26,123
    Zitat Zitat von Nele S Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch nebenbei gesehen. Das wird ja nicht die einzige Wurstfabrik des Herrn Deutschländer sein, obwohl ich jetzt nicht gegoogled habe, was er sonst noch so macht *Deutschländer Würstchen*. Allein aus der Tatsache, dass er sich aus dem Betrieb dieser Firma kein Gehalt zahlt, habe ich das mal so abgeleitet. Denn irgendwo von muss ja auch er leben.
    Mich hat das zugegebenermaßen sehr erschreckt und auch etwas geerdet, wie wenig Gehalt die Leute bekommen, die schwer körperlich dort arbeiten. Ich denke mal, dass die Lebenshaltungskosten im Osten Deutschlands nicht viel geringer sind als hier, und mit einem Gehalt von unter 1.500 EUR kommt man nicht weit. Das war brutto.
    @Pendler, die meisten hatten um die 1.300 EUR brutto, die 1.700 EUR war eine Ausnahme.

    Nein, er hat mit den Deutschländer Würstchen nichts zu tun, das sagte er in dem Bericht, das wäre Zufall, dass er auch so heisst.

    Nein, und die Lebenhaltungskosten sind dort nicht wesentlich günstiger, vielleicht die Miete, aber Lebensmittel nicht.

    Mich hat der Beitrag sehr erschrocken, wie wenig Menschen verdienen.

  4. #4
    Registriert seit
    28.04.06
    Ort
    eigentlich egal
    Beiträge
    4,286
    Zitat Zitat von Nele S Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch nebenbei gesehen. Das wird ja nicht die einzige Wurstfabrik des Herrn Deutschländer sein, obwohl ich jetzt nicht gegoogled habe, was er sonst noch so macht *Deutschländer Würstchen*. Allein aus der Tatsache, dass er sich aus dem Betrieb dieser Firma kein Gehalt zahlt, habe ich das mal so abgeleitet. Denn irgendwo von muss ja auch er leben.
    Mich hat das zugegebenermaßen sehr erschreckt und auch etwas geerdet, wie wenig Gehalt die Leute bekommen, die schwer körperlich dort arbeiten. Ich denke mal, dass die Lebenshaltungskosten im Osten Deutschlands nicht viel geringer sind als hier, und mit einem Gehalt von unter 1.500 EUR kommt man nicht weit. Das war brutto.
    @Pendler, die meisten hatten um die 1.300 EUR brutto, die 1.700 EUR war eine Ausnahme.


    Die Firma gehörte nicht zu den Fabriken der Firma "Deutschländer" (das wurde in dem Film klar gestellt) es handelt sich hier lediglich zufällig um Namensgleichheit.
    Das mit den Gehältern habe ich anders im Kopf - ja es waren Bruttogehälter... es ist sicher richtig, dass man mit diesem Gehalt schwer leben kann - genauso wie mit Hartz 4....
    Ich finde das eh immer ein Hohn wie mit unrealistischen Zahlen um sich geworfen wird, wenn es um Gehälter geht.

  5. #5
    Registriert seit
    22.09.05
    Beiträge
    26,123
    Zitat Zitat von Der Pendler Beitrag anzeigen
    Ganz abgesehen davon das er (sehr gut) von anderen Einnahmen leben konnte....
    Es gibt wohl solchen und solchen "Reichtum".
    Woher weißt Du eigentlich, ob er "gut" lebt? Und vor allem in Reichtum?
    Er sagte lediglich, dass sie derzeit vom Einkommen seiner Ehefrau leben, mehr nicht.

  6. #6
    Registriert seit
    20.09.06
    Beiträge
    9,582
    Achso, das mit der Namensgleichheit hatte ich nicht mitbekommen, danke !
    „Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut.“ - Pippi Langstrumpf



  7. #7
    Registriert seit
    14.05.13
    Beiträge
    2,046
    Also ich hab das zwar gestern nicht gesehen, aber ich habe es letztes Mal gesehen, da war es so eine Elektro-Ladenkette. Ich dachte ich hör nicht richtig, was teilweise so ein 52 jährige im Kundendienst verdient (1.800 brutto waren es glaub ich). Die Buchhalterin war auch schon 50 oder so und hat noch am besten verdient mit 3.000 brutto. Einer der Filialleiter hatte gerade mal 33.000 im Jahr!
    Ich weiss echt nicht wovon die Leute so leben können bzw. ne Familie ernähren können… also ich konnte das echt nicht fassen.
    Das war irgendwo Dormagen die Ecke.

  8. #8
    Registriert seit
    13.05.13
    Beiträge
    1,121
    Es ist schade, dass man eine RTL-Serie braucht um zur Erkenntnis zu kommen, dass es viele Menschen in Deutschland gibt, die trotz Vollzeitjob nur um die 1000 Euro netto haben.

  9. #9
    Registriert seit
    07.08.04
    Ort
    NRW
    Beiträge
    17,686
    Diese Serie bräuchte man eigentlich nicht, wenn man sich umschaut.

    Heute benötigen sogar immer mehr Menschen einen Zweitjob, um über die Runden zu kommen. 2003 waren es 1,16 Mio., die sich durch einen Zweitjob Geld dazuverdienten, um über die Runden zu kommen, sond es heute, 10 Jahre später, 2,66 Mio. Damit hat sich der Anteil fast verdoppelt.

    Immer mehr Menschen können ihren Strom nicht zahlen, die Mieten steigen, dagegen wird auch nichts getan.

    Und trotzdem hat die CDU die Wahlen haushoch gewonnen.
    Liebe Grüße

    Cara

    "Du bist gerade 82 geworden. Du bist immer noch schön und begehrenswert. Wir leben seit 58 Jahren zusammen und ich liebe Dich mehr als je zuvor. Erst kürzlich habe ich mich erneut in dich verliebt" (André Gorz, aus Brief an D)

  10. #10
    Registriert seit
    22.09.05
    Beiträge
    26,123
    Anzeige
    Doch, scheinbar brauchen Leute wie der Pendler solche Sendungen, um das zu erkennen.
    Willkommen in der Realität.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.11, 21:27:28
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.07.10, 21:18:31
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.07.10, 18:56:47
  4. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.12.07, 18:28:38
  5. Suche "Milk", "Basmati" und "Buttercream Pear"
    Von Schlaubi im Forum Tauschboerse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.07, 19:20:49

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •