Seite 1068 von 1081 ErsteErste ... 68 568 968 1018 1058 1066 1067 1068 1069 1070 1078 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10,671 bis 10,680 von 10805

Thema: Royal watchers - come together.

  1. #10671
    Avatar von Medha
    Medha ist offline Spritzenkassen Anwärterin
    Registriert seit
    22.07.04
    Beiträge
    6,685
    Anzeige
    Es macht mich traurig, dass hier so darauf beharrt wird, Diskriminierung sei harmlos.

    Abgesehen davon steht es jemandem, der nicht selbst zur diskriminierten Gruppe gehört, gar nicht zu zu sagen, dass etwas nicht diskriminierend sei. Ist genau so als wenn eine Frau benachteiligt wird und ein Mann sagt "ach komm, stell Dich nicht so an, war doch gar nicht so gemeint".

    Und ich finde, dass unsere Admins langsam mal zum Thema Lästern und Diskriminierung Stellung beziehen könnten.
    “There are many ways you can establish your own path,” he said, sounding very much like the teacher he is. “The reason I love my catch phrase, ‘Make it work,’ is because it is not just about what is happening in the workroom, it is about life. Taking the existing conditions, the things we have available to us, and rallying them to ascend to a place of success.” (Tim Gunn)

  2. #10672
    Registriert seit
    14.05.18
    Beiträge
    611
    Zitat Zitat von Belladin Beitrag anzeigen
    Saphir, genau, das sehe ich auch alles so.

    Es wurde in den Kommentaren zur Hochzeit vieles angesprochen, was früher mal anders war, auch dass mit den Mätressen. Eigentlich sollte damit gesagt werden, dass eine positive Entwicklung stattgefunden hat.
    Nur kann man Dinge die früher mal falsch liefen, nicht von heute auf morgen ändern. Aber wenn überhaupt ein Umdenken stattfindet, ist das doch schonmal hoffnungsvoll.
    Meiner Meinung nach sollte jeder dazu beitragen, dass sich die Gesellschaft zum positiven ändern kann, statt auf andere schimpfen, die in einigen Punkten Unrecht haben. Und wer weiß wie das, was wir heute tun und denken von anderen später gesehen wird.
    Alles was passiert, ist doch immer nur ein Anfang...
    Danke! Es kommt eben in vielerlei Hinsicht auf die Sichtweise an.
    Ergib dich nicht der Stimmung dessen, der dich beleidigt, und folge nicht dem Weg, auf den er dich schleppen möchte. (Mark Aurel)

  3. #10673
    Registriert seit
    18.10.01
    Beiträge
    14,313
    Wer behauptet Diskriminierung sei harmlos?!

    Es geht nur darum nicht in Hysterie zu verfallen, sondern es sachlich angehen zu lassen

    Und ich bin sozusagen keine Weiße...

  4. #10674
    Registriert seit
    20.01.17
    Beiträge
    1,333
    Hm, also ich habe die Hochzeit damals ja auch ein wenig mitverfolgt am TV, und genau dieser Kommentar des Moderators, dass " Frauen wie Meghan" schon aufgrund ihrer Hautfarbe früher allenfalls Mätressen gewesen wären ist mir auch negativ in Erinnerung geblieben.
    Warum es extra erwähnen? Wenn es doch schon Normalität ist, angeblich? Dieses extra darauf hinweisen, zeigte in dem Moment m.E auf ein wenig überhebliche Weise, dass es eben nicht so ist, und manche wohl ein Problem damit haben. Also so empfand ich es.

  5. #10675
    Registriert seit
    18.10.01
    Beiträge
    14,313
    "Frauen wie Meghan" - ja, das hört sich scheiße an - waren keine Mätressen, sondern oft Abkömmlinge von Sklavinnen und ihrer Unterdrücker und später wurden sie selbst versklavt und vergewaltigt

    Das hat nichts mit Mätressenwirtschaft zu tun, denn oft waren Mätressen selbst von Stand, nur ne Kaste niedriger vielleicht, und wurden verwöhnt.

    Ich finde es faktisch schon nicht richtig

    Dass Menschen nun Menschen aus allen Schichten und Herkunftsländern und Ethnien heiraten können, ist doch ein Fortschritt (leider erst jetzt)

  6. #10676
    Registriert seit
    22.09.10
    Ort
    CH
    Beiträge
    19,661
    Ja, Sunny, genau.
    Warum diesen Umstand WÄHREND der Hochzeit erwähnen?
    In diesem Kontext?
    In einer historischen Aufarbeitung über die Stellung 'solcher Frauen' in der Gesellschaft hat das seinen Platz, ja gehört es dazu.
    Aber doch nicht, wenn es konkret um die Braut (oder auch konkret um jede andere Frau!) geht!

    Dass man diesen Unterschied nicht anerkennen will oder kann, macht mich echt sprachlos.

  7. #10677
    Registriert seit
    18.10.01
    Beiträge
    14,313
    Ich verstehe auch nicht was an dem Wort " Mischling" verrucht sein soll

    Ich bin selbst ein Mischling und bezeichne mich und andere so und seit Jahrzehnten keine schlechten Erfahrungen gemacht

    Was soll man denn sonst sagen, wenn die Sprache darauf kommt? Klar, man kann auch sagen halb Marokkaner halb Japaner und sonst irgend etwas und es sollte nie eine Rolle spielen, doch was bitte schön sagen, wenn die Sprache drauf kommt?!

  8. #10678
    Registriert seit
    01.05.01
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    17,506
    Neger war noch nie ein normales Wort, genauso wenig wie Indianer oder Eskimo.

    Das sind alles Bezeichnungen, die die erobernden Europäer Menschen gegeben haben, die in ihren Augen nicht viel mehr als irgendeine neue Tierart waren und an deren Kultur sie null interessiert waren bwz. daran, wie die diese Menschen sich selbst nennen. Heute wissen wir es besser und es gibt überhaupt keinen Grund, aus falsch verstandener Sentimentalität immer noch die alten Ausdrücke zu benutzen.

    Es ist dabei nicht relevant, ob man selbst es versteht oder nicht oder ob man denkt, dass man selbst sich nicht angegriffen fühlen würde.

    Und unter den Mätressen gab ein paar wenige Einzelfälle, die sich eine gute Position erarbeiten konnten. Aber ansonsten waren die gewöhnlich weg vom Fenster, sobald sie schwanger wurden, weil sie dann nicht mehr unterhaltsam waren. Es gab Könige und Kaiser, die hunderte Maitressen hatten. Das war doch ganz klar abwertend gemeint.
    These violent delights have violent ends.


  9. #10679
    Registriert seit
    18.10.01
    Beiträge
    14,313
    Ich benutze Neger nicht, weil sich eben Schwarze damit diskriminiert fühlen und es diskriminierend gemeint ist


    SiGuenther, die Schwangeren wegzujagen, das hat man doch nur mit den Frauen niederen Standes gemacht
    Mit Mätressen meine ich offizielle Mätressen wie die Montespan, die Maintenon, Pompadour oder Villiers. Das waren mit Ausnahme von Pompadour alles adelige Damen

  10. #10680
    Registriert seit
    01.05.01
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    17,506
    Anzeige
    Mätressen waren nicht automatisch Frauen aus dem Adel. Es war alles, was der König sich für ein Weilchen ins Bett holte. Die Damen, die wir heute als Ausnahmeerscheingungen kennen, fielen vor allem dadurch auf, dass sie sehr clever waren, gebildet und gutes Gespür dafür hatten, wie der Typ am liebsten unterhalten werden wollte. Trotzdem waren sie immer von seiner Gnade abhängig.

    Wikipedia bringt es ganz gut auf den Punkt: "ein prostitutionsnahes Dauerverhältnis eines mächtigen Mannes". (https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4tresse)
    These violent delights have violent ends.


Ähnliche Themen

  1. Weight Watchers
    Von Bobbi im Forum That's Life
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.01.11, 10:09:49
  2. weight watchers
    Von alexa75 im Forum That's Life
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.09.08, 09:08:03
  3. Weight Watchers
    Von Seraia im Forum That's Life
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.04, 20:15:11
  4. An die Weight Watchers
    Von selvie im Forum That's Life
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.03, 09:23:01
  5. weight watchers ?
    Von alosa im Forum Beauty
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.01.02, 23:35:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •