Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Thema: Wie verhalten?

  1. #1
    Registriert seit
    11.07.02
    Beiträge
    8,298

    Standard Wie verhalten?

    Anzeige
    Ich glaube, ich habe hier bestimmt schon mal erwähnt, das ich eine sehr sehr alte aber auch sehr sehr unzuverlässige Freundin habe. Wir sind zusammen schon durch dick und dünn gegangen. Blicken auf viele gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen zurück, aber sie ist halt auch ein Mensch, der sehr sprunghaft ist, sehr unzuverlässig, sehr vage, sehr um sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse kreist.

    Die ganzen Jahre (kennen uns seit der 5. Klasse) habe ich damit irgendwie einen Umgang gefunden. Denn natürlich hat sie auch ihre guten Seiten, ihre positive, lustige Art, ein Mensch zum Pferde stehlen. Großzügig, impulsiv, witzig.
    Jemand, der immer den Weg des geringsten Widerstandes geht. Der es sich schon mit sehr vielen Leuten verscherzt hat, alle ihre Freundinnen sind gekommen und gegangen. Eine andere alte (ehemalige) Freundin geht ihr schon lange aus dem Weg weil sie mit ihrer Art nicht mehr zurecht kommt.

    In den letzten Monaten hat sie mich oft versetzt. Wir sehen uns überhaupt nur noch wenn ich zu ihr komme. Da sie keine weiten Strecken mit dem Auto fährt und auch überhaupt immer im Stress ist, würde sie im Traum nicht auf die Idee kommen, mich bzw uns zu besuchen. Ich weiß, das sie viel um die Ohren hat. Ich berücksichtige das natürlich immer aber mittlerweile geht es mir zu weit.
    Denn sie ist Taufpatin meines Kindes. Im Nachhinein sicherlich keine kluge Wahl aber es ist nun mal wie es ist. Auch ich bin Taufpatin eines ihrer Kinder.
    Ich bin oft in ihrer Nähe denn meine Eltern wohnen ja nicht weit weg. D.h. es ist und war für mich nicht so das große Problem, dann auch mal bei ihr und meinem Patenkind reinzuschauen.
    Gemeinsame Unternehmungen klappen seit Monaten nciht mehr. Sie ist im Stress, die Kinder krank, der Mann krank, das Auto kaputt, etc.
    Sie hat letztes Jahr auf meinem Geburtstag nicht kommen können wegen Krankheit. Sie hat die Geburstagsfeier meines Mannes spontan abgesagt weil sie es zeitlich nicht hinkriegen würden zu kommen.
    Anfang Februar war ich noch bei ihr, da hatte sie noch nicht mal das WEihnachtsgeschenk für mein Kind, ihr Patenkind, besorgt weil sie es zeitlich nicht einrichten konnte. Sie wollte es mir eine Woche später auf unser Hochzeitsfeier geben.
    Die Einladung haben sie (sie und ihr Mann) 2 Std. vor Beginn der Feier per Whatsapp abgesagt weil die Babysitterin krank war.
    Die Babysitterin war schon ein paar Tage vorher krank. Das weiß ich weil mein Bruder meine Freundin ein paar Tage vorher zufällig getroffen hat und sie davon erzählte.

    Lange Rede, kurzer Sinn... ich mag nicht mehr. Ich kann garnicht mehr zählen wie oft ich solche kurzfristigen Absagen bekommen habe. Es tut mir von Herzen leid wegen der alten Freundschaft. Auch wenn sie nichts mehr wert ist. Aber vorallem wegen der Kinder. Wir sind beide gegenseitig Paten und nun sowas
    Ich habe mich nicht mehr bei ihr gemeldet. Sie auch nicht. Sicherlich ist sie sich darüber im Klaren, das ich wegen der Absage sauer bin. Das sie sich nicht um eine Lösung bemüht hat. Z.B. allein ohne ihren Mann zu kommen, der auf die Kinder hätte aufpassen können. Sie hätte bei meinem Bruder, bei meinen Eltern, meinen anderen Freunden mit fahren können. Sie hätte andere Verwandte ums Babysitten bitten können.
    Sie hätte die Kinder mitbringen können, später kommen können, hätte hätte hätte.... hat sie aber nicht!

    Ich bin es so leid. Ich kann etliche andere Beispiele ähnlicher Art aufzählen. Immer derselbe Mist. Irgendwelche fadenscheinigen Ausrden auf den letzten Drücker. Immer unzuverlässig, immer oberflächlig... furchtbar!

    Am schlimmsten ist... ich denke trotzdem immer dran. Überlege mir, was ich ihr sage, wenn ich sie zufällig treffe. Oder ihren Mann oder ihre Eltern. Über kurz oder lang wird das passieren. Ist ja nur ein kleiner Ort in dem sie wohnt und aus dem ich komme und wo ich oft bin.
    Wie soll ich mich verhalten?
    Sie hat nächste Woche einen runden Geburstag. Ich möchte ihr nicht gratulieren. WEnn ich das tue, gehe ich wieder einen Schritt auf sie zu. Dabei sehe ich ganz klar sie im Zugzwang. Andererseits möchte ich grad keinen Kontakt mehr. Es tut mir nicht gut, ärgert mich, ich mache mir zuviel GEdanken. Uns sie wird mich wieder enttäuschen, über kurz oder lang.

    Es wäre das erste Mal seit 20 Jahren, das ich ihr nicht gratuliere. Und ich werde mich den ganzen Tag fragen, ob ich mir einen Zacken aus der Krone breche, wenn ich ihr nicht wenigstens über Facebook gratuliere. Aber andererseits will ich keinen Schritt mehr auf sie zumachen.

    Dann denke ich wieder an die Kinder. Wie doof das ist. Das ich damit meinem Kind ja auch die Taufpatin nehme wenn ich die Freundschaft kündige. Andererseits, was ist sie als Taufpatin grad wert?

    Sorry für den langen Text. Ich muss mir mal Luft machen. Mich beschäftig das schon so lange und Probleme mit Freundinnen, haben hier andere Userinnen ja auch immer wieder mal zu berichten.
    Wie soll ich mich verhalten?

  2. #2
    Registriert seit
    09.08.08
    Beiträge
    1,392
    Wenn ihr Deine ausbleibende Gratulation nicht zu denken gibt, wenn sie da mal nicht nachhakt....Nun ja. Manchmal entwickeln sich freundschaftliche Einbahnstraßen, Du machst das schon ganz richtig. Warte mal ab, ob von ihr was kommt. Falls nicht (und so wie Du sie beschreibst, solltest Du schon ein paar Monate Geduld aufbringen), kannst Du ja ein klärendes Schlussgespräch initiieren. Es scheint, als hätte sie sich immer recht bequem darauf verlassen, dass Du zu ihr findest und dass Du für alles Verständnis hast. Gut, dass Du mal innehältst und sie (hoffentlich) zum nachdenken bringst.

  3. #3
    Registriert seit
    19.04.03
    Beiträge
    7,742
    Hallo Gesa,

    es klingt so als würde dir die Nicht-Gratulation mehr Stress bereiten als die Gratulation. Angesichts der Tatsache, dass ihr in einem kleinen Ort wohnt und euch zwangsläufig über den Weg lauft, würde ich die Sache innerlich abschließen und äußerlich ausschleichen lassen. Gratulieren ja, aber nur belanglos über Facebook. Melden nur wenn es der Umstand unbedingt verlangt und zwar so unverbindlich wie möglich, dem Patenkind nur Kleinigkeiten schenken, Einladungen mit Ausrede absagen etc.

  4. #4
    Registriert seit
    10.04.04
    Ort
    Rhein -Main
    Beiträge
    13,073
    Ja, finde ich auch, gratuliere ihr per Facebook. Sonst mach weiter nichts.
    Sollte sie mal nachfragen was los ist, kannst du es ja ansprechen.
    https://www.instagram.com/apiasimon/

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.07
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    17,627
    Gratulieren würde ich auf jeden Fall! Facebook geht oder die gute, alte Postkarte. Stell Dich nicht mit ihr auf eine Stufe - das hast Du grad gar nicht nötig.
    Nun wäre sie am Zug, wird drauf reagieren (müssen) - oder auch nicht, aber dann weißt Du es ganz genau.

    Betreffend Patenkind : das kann man persönlich anschreiben und Packerl schicken/abgeben lassen; das Kind kann da ja wirklich nix dafür...
    Never judge a book by its cover...

  6. #6
    Registriert seit
    07.04.04
    Ort
    Linz
    Beiträge
    11,777
    Ich würde ihr gratulieren und zwar persönlich.

    Manchmal muss man einfach damit leben, dass sich auch Freundschaften auseinanderleben. Kontakt einschlafen lassen oder Klartext reden und getrennte Wege gehen.

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.05
    Beiträge
    8,919
    Du musst den Kontakt nicht komplett abbrechen, nur diese Person in eine weiter entfernte Umlaufbahn schiessen, mit der du leben kannst.

    Und zum Geburtstag würde ich ihr per Mail gratulieren, ganz unverbindlich und ohne gross persönliches
    Ich denke laut, damit ich auch höre, was ich alles weiß

  8. #8
    Registriert seit
    22.09.10
    Ort
    CH
    Beiträge
    15,331
    Schwierig.....

    Im Grunde möchtest du ja eigentlich, dass sie endlich mal merkt, dass dich ihr Verhalten verletzt.
    Es beschäftigt dich, lässt dir keine Ruhe, du bist verletzt und ratlos.
    Nur wirst du sie nicht ändern können und mit grösster Wahrscheinlichkeit wirst du von ihr auch keine Entschuldigung oder Erklärung für ihr Verhalten bekommen.
    Sie scheint mir sehr egozentrisch zu sein, wahrscheinlich gar nicht fähig, sich in dich einzufühlen.
    Und, und das klingt jetzt hart, aber auf ihrer Prioritätenliste erscheinst du ganz weit hinten.
    So scheint es jedenfalls.
    Ich meine, ein Hochzeitseinladung einer sehr alten Freundin zwei Stunden vor Beginn abzusagen braucht schon ein gewisses Mass an Rücksichtslosigkeit und Gleichgültigkeit der Freundin gegenüber.

    Willst du dir das weiterhin antun?
    Auch mit der Erkenntnis, dass sie sich weder ändern noch entschuldigen wird?
    Denn davon kannst du ausgehen, schliesslich hat sie es ja in den letzten Jahren auch nicht getan.

    Ich würde mich schlicht und ergreifend nicht mehr melden.
    Wirklich.
    Ohne letzte Nachricht, ohne Aussprache, ohne Geburtstagsglückwünsche usw.

    Deinem Patenkind kannst du in Zukunft ein Päckchen schicken, adressiert ans Kind, mit Karte fürs Kind und schauen, was und ob etwas passiert, ob eine Reaktion kommt.
    Für dein Kind kannst du eine Ersatzpatin suchen, falls sie sich nicht um euer Kind kümmert, wir haben das bei unserer Ältesten auch gemacht.

    Vor allem aber empfehle ich dir, nicht mehr darauf zu hoffen, dass sie dir ein Zeichen ihrer Wertschätzung und Freundschaft gibt, denndamit quälst du dich nur selbst.
    Lass sie in Frieden aus deinem Leben verschwinden, da es offenbar das ist, was sie will.....

    Wende dich anderen Menschen zu, die dich und deine Freundschaft zu schätzen wissen.
    Geändert von Tommasina (01.04.16 um 12:46:56 Uhr)


    Vergiss die Liebe nicht!


  9. #9
    Registriert seit
    15.02.05
    Beiträge
    10,854
    Ich würde ihr gratulieren. Ganz normal, per Mail, SMS, WhatsApp, was-auch-immer. Anrufen würde ich wahrscheinlich eher nicht. Ist für mich mehr eine Frage von Anstand und auch wenn ich die Umstände verstehen kann und wohl auch genervt wäre, aber aus Protest dann nicht gratulieren finde ich doof.

    Ansonsten würde ich mich im Allgemeinen zurückziehen und eher passiv verhalten. Ich mag diese dramatischen "Freundschaft kündigen"-Geschichten nicht und finde das kindisch, insbesondere wenn nichts fundamental dramatisches vorgefallen ist. Es sind doch alle erwachsen und können sich entsprechend erwachsen verhalten. Hier scheinen sich zwei Menschen einfach auseinander zu entwickeln und/oder es sind einfach zwei Persönlichkeiten, die nicht wirklich zusammenpassen. Oder nicht mehr. Da muss kein Drama her. Ich würds einfach laufen lassen, wies ist und mich nicht mehr wirklich reingeben. Wenn sie will, kommt sie schon irgendwann, auch wenn dieses irgendwann noch Monate oder gar Jahre hin ist.

    Ballkönigin, wie soll man denn auf eine ausgebliebene Gratulation nachhaken? Ich schick doch keinem eine Nachricht "du, du hast übrigens meinen Geburtstag vergessen" Ich habe langjährige Freunde, die regelmässig meinen Geburtstag vergessen - was mich persönlich nicht kratzt, weil es mir nicht wichtig ist - aber ich käme niemals drauf, da nachzufragen oder daran festzumachen, ob und falls ja wie viel ich der anderen Person nun bedeute oder nicht mehr bedeute.
    Geändert von Dawn13 (01.04.16 um 12:37:57 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    22.09.10
    Ort
    CH
    Beiträge
    15,331
    Anzeige
    Bezüglich Gratulieren kann man geteilter Meinung sein.
    Wenn ich für mich entschieden hätte, die Freundschaft einschlafen zu lassen (ich bin auch nicht für dramatische Aussprachen usw., bringt nichts, ist überflüssig und man demütigt sich nur selbst) würde ich eben genau jetzt damit anfangen.
    Und mich nicht mehr melden.

    Und nicht pro forma noch per sms oder WA oder Mail (Telefonanruf scheidet ja sowieso aus) gratulieren.
    Woraufhin dann ja eh keine Reaktion kommen wird.

    Ich sehe nicht ein, was das noch bringen soll.
    Man wartet dann ja vielleicht doch auf eine Antwort, was das innerliche Abstandnehmen nur weiter verzögert.


    Vergiss die Liebe nicht!


Ähnliche Themen

  1. Wie soll ich mich verhalten?
    Von salomea im Forum That's Life
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.06, 22:17:06
  2. Wie verhalten? - Exfreund
    Von angeleye263 im Forum That's Life
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.06, 19:34:51
  3. was haltet ihr von dem verhalten?
    Von samara im Forum That's Life
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.10.05, 12:00:24
  4. ebay-wie verhalten?
    Von Nadinchen im Forum That's Life
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 19.07.05, 13:30:02
  5. Das Verhalten von Schlecker
    Von Cassie im Forum That's Life
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.04.04, 13:22:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •