Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 72

Thema: Brustverkleinerung

  1. #61
    Registriert seit
    30.11.03
    Beiträge
    13,733
    Anzeige
    @Paulinka
    Wie bist Du denn jetzt mit dem Ergebnis zufrieden? Würdest Du es wieder machen lassen? Wie war denn die Nachsorge, wenn der OP-Ort so weit entfernt war? Und was hast Du bezahlt? Fragen über Fragen... ich bin mit dem Thema auch immer noch nicht durch.
    It's easy to be morose and hard to be happy.

  2. #62
    Registriert seit
    01.08.02
    Beiträge
    2,559
    Zitat Zitat von paulinka Beitrag anzeigen
    Das ist schon gut. Das Problem der Zustimmung/Ablehnung ist sowieso ein politisches, kein medizinisches, die Entscheidungen häufig irrational. Die Kassen wollen die BV ganz aus ihren Leistungen streichen, seit es ein Urteil gab, das besagt, es gäbe keinen ursächlichen Zusammenhang zwischen Rückenbeschwerden und Brustgröße/-gewicht.
    Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen. Ich habe das Prozedere nicht mitgemacht, weiß aber aus den Foren, dass ein Großteil der Anträge vom MDK beim ersten Versuch abgelehnt werden. (Haben mir auch Ärzte so bestätigt.) Dann auf jeden Fall in Widerspruch gehen.
    Aber vielleicht klappt es ja auch so, ich drück dir die Daumen. Es lohnt sich!
    Ja, ich rechne im ersten Schritt auch mit einer Ablehnung. Dann leg ich so oft Widerspruch ein, bis ich beim MDK persönlich vorsprechen kann. Das ist ja dann doch nochmal was anderes mit einem Arzt zu sprechen oder nur ein Papier vor sich liegen zu haben.
    I love Holidays!

  3. #63
    Registriert seit
    03.01.08
    Beiträge
    9,603
    @ Niki, Daumen sind gedrückt. Um den MDK kommt man im Normalfall nicht herum, aber es gibt Ausnahmen, vielleicht gehörst du ja dazu .

    @ Shirl
    Ich bin sehr, sehr zufrieden und würde es auch wieder machen lassen (theoretisch, praktisch wohl nicht mehr). Mal als Maßstab: Ich würde es auch meiner Tochter empfehlen, wenn es ein Thema für sie wäre (ist es nicht).
    Ich habe sehr viel gelesen und jetzt noch Kontakt zu Betroffenen – die meisten Frauen schreiben, warum habe ich das nur nicht früher gemacht!
    Trotzdem ist es eine OP, die man nicht mal gerade so wegsteckt, man muss sich etwas Zeit nehmen, da man danach einige Wochen funktional eingeschränkt ist. Aber was sind 8 oder 12 Wochen Schonung gegen ein Leben mit einer zu schweren Brust.
    Ich hatte keine Probleme post OP, auch nicht mit der Wundheilung. Meine Narben sind jetzt nach gut anderthalb Jahren schon fast nicht mehr zu sehen. Die Wundheilung ist aber individuell und kann auch weniger optimal verlaufen.

    Ich habe 2500 € OP Kosten bezahlt, inkl. Anästhesie, eine Nacht stationär und vier Tage Nachsorge mit täglichem Verbandwechsel und Gespräch mit der Chirurgin. Inkl. war auch der erste Kompressions-BH (die Dinger sind teuer) und ein komplettes Päckchen mit allem, was ich an Steripflastern, Desinfektionsmitteln etc. zu Hause brauchte. Und der Taxitransfer vom und zum Flughafen.

    Zusätzlich: EKG und Mammographie (hat bei mir die Kasse bezahlt) und Laboruntersuchungen für 60 €.
    Flug und Unterkunft 500 €. So kam ich auf gut 3000 €, das ist die Hälfte des billigsten Preises, den in D erhältst. Ich hätte in der Uniklinik hier mit 7500 rechnen müssen.
    Nachsorge kann dein Hausarzt oder Gynäkologe machen. Es gibt Versicherungen dafür für um die 150 €.


  4. #64
    Registriert seit
    30.11.03
    Beiträge
    13,733
    Danke für die Info, Paulinka Ich habe mir die Website der Klinik angeschaut. Da gibt es auch viele Vorher-Nachher Bilder. Da sind leider auch ein paar Ergebnisse dabei, die ich nicht so toll finde. Aber das ist ja auch sehr individuell. Zumindest sind die Ergebnisse doch alle besser als der Vorher-Zustand.
    It's easy to be morose and hard to be happy.

  5. #65
    Registriert seit
    03.01.08
    Beiträge
    9,603
    Hab ich die Klinik irgendwo erwähnt? Kann mich gar nicht erinnern.
    Je nachdem wie alt man ist und wie die Brustbeschaffenheit ist, kann man keine Wunder erwarten. Es ist ja immer noch die eigene Brust, nur reduziert. Mit zunehmendem Alter verliert man das Volumen innen, also zum Brustbein hin, die Mitte wird flacher und und die Brüste "fallen" nach außen. Das kann man nur verhindern, indem Implantate eingesetzt werden.


  6. #66
    Registriert seit
    30.11.03
    Beiträge
    13,733
    Du hattest von einem reinen Frauenteam in Prag geschrieben. Da gibt es ja vermutlich nicht so viele...

    Ja, Wunder darf man leider keine erwarten, das ist mir schon klar.
    It's easy to be morose and hard to be happy.

  7. #67
    Registriert seit
    03.01.08
    Beiträge
    9,603
    Zitat Zitat von niki*b Beitrag anzeigen
    Ja, ich rechne im ersten Schritt auch mit einer Ablehnung. Dann leg ich so oft Widerspruch ein, bis ich beim MDK persönlich vorsprechen kann. Das ist ja dann doch nochmal was anderes mit einem Arzt zu sprechen oder nur ein Papier vor sich liegen zu haben.
    Hallo Niki, wie steht es denn?


  8. #68
    Registriert seit
    01.08.02
    Beiträge
    2,559
    Zitat Zitat von paulinka Beitrag anzeigen
    Hallo Niki, wie steht es denn?
    Danke der Nachfrage, ich warte noch immer. Hab aber gestern mit der KK wegen was anderem telefoniert,und dann mal nachgefragt. Der Sachbearbeiter meinte, er schreibt seinem Kollegen der dafür zuständig ist, eine Notiz, dass der beim medizinischen Dienst nochmal nachhakt.
    I love Holidays!

  9. #69
    Registriert seit
    03.01.08
    Beiträge
    9,603
    Die lassen sich aber Zeit. Soweit ich weiß bzw gelesen habe, dürfen die eine bestimmte Frist nicht überschreiten. Aber ich müsste googlen, ehe ich die falsche Infos gebe.

    https://www.juraforum.de/recht-geset...lligung-548409

    Ich weiß aus einem Forum, dass einer Frau der Antrag deshalb direkt bewilligt wurde, weil die Kasse den Antrag zwischen den Jahren verbummelt hatte.
    Vielleicht kann dir eine der Forums-Juristinnen was dazu sagen?
    Geändert von paulinka (26.03.19 um 10:36:38 Uhr)


  10. #70
    Registriert seit
    01.08.02
    Beiträge
    2,559
    Anzeige
    Oh, das ist interessant,Paulinka. Ich hab jetzt mal gegoogelt, und gesehen, dass der medizinische Dienst innerhalb 5 Wochen Bescheid geben muss, sonst gilt´s automatisch als genehmigt. Da wär ich jetzt eigentlich grad drüber. Hab am 11.2 den Brief von der KK erhalten, dass sie es dem Med. Dienst weitergeleitet haben. Jetzt warte ich noch bis Ende der Woche, und dann stell ich den Champagner in den Kühlschrank
    I love Holidays!

Ähnliche Themen

  1. Brustverkleinerung
    Von MySharona im Forum Profi Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.01, 12:31:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •