Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Darmflora sanieren...

  1. #1
    Registriert seit
    27.02.07
    Beiträge
    7,385

    Standard Darmflora sanieren...

    Anzeige
    Ihr Lieben,
    quasi pünktlich zum Neuen Jahr reift in mir der Vorsatz meinen Körper auf Vordermann zu bringen.
    Nach zwei Antiobiosen innerhalb eines Monats ist bei mir alles im wahrsten Sinne im A*.
    Ich schlage mich mit Pilzen herum, mein Gewicht hüpft nach oben und ich fühle mich aufgeschwemmt, gereizt und energielos.
    Aber bevor ich mich mit merkwürdigen Mitteln zuschmeiße, die nur bei Amazon in den Himmel gehudelt werden wollte ich mich an die Profis der Ernährung wenden.

    Was ist dran an Probiotica, Lactobacillus-Compilations etc?

    Insbesondere
    - Metabolic Shape von Iceberg,
    - Omni Biotic Metabolic ( ich hatte Omni Biotic 10 nach der zweiten Antibiose genommen und fand die Ergebnisse gut)
    - Colon Complex von Vit4ever
    haben meine Aufmerksamkeit erregt.

    Nimmt jemand von Euch solche oder ähnliche Nahungsergänzungen/Lifestyle-Medikamente und hat signifikante Veränderungen erlebt?

    Vielleicht mag ja die eine oder andere mir ein Feeback geben?
    Liebe Grüße,
    mumpitz

  2. #2
    Registriert seit
    29.09.07
    Beiträge
    9,275
    Ich hatte Probleme mit Reizdarm und nach Antibiotikabehandlung hat die Heilpraktikerin mir die Darmflora plus® select von Dr. Wolz empfohlen, ich hab die dann 4 Wochen lang genommen, in der Zeit auf Zucker und Weißmehl so gut es ging verzichtet und dazu tägl. Inulin in pulverform im Naturjogurt unter gerührt gegessen.
    Seit dem hab ich keine Probleme mehr wenn ich mich normal ernähre, in Zeiten wie jetzt, mit viel Festessen und Plätzchen oder so, da nehme ich die günstigen Darmtabs aus dem DM zur Unterstützung.
    Ich hab den Unterschied deutlich gemerkt, mich fitter gefühlt und meine Haut hat sich auch sichtbar gebessert, seitdem achte ich drauf und nehme die Darmtabs immer wieder mal zwischen drin.

  3. #3
    Registriert seit
    24.11.11
    Beiträge
    5,716
    Ich hab das auch mal gemacht und von meiner Heilpraktikerin Symbioflor und Prosymbioflor bekommen. Die genaue Anleitung dazu hat sie mir gegeben, die Kur ging fast 2 Monate und hat wirklich was gebracht! Ich hab mich schon nach einer Woche gemerkt, dass ich mich immer besser fühle.
    Sollte ich vielleicht auch mal wieder machen...

  4. #4
    Avatar von Struppi
    Struppi ist offline Westfälisches Blindhuhn
    Registriert seit
    04.10.01
    Ort
    Marvel City
    Beiträge
    13,830
    Butterblume, hast du das in Verbindung mit einer Darmreinigung (mit Flohsamenschalen o.ä.) gemacht?

  5. #5
    Registriert seit
    24.11.11
    Beiträge
    5,716
    Stuppi, nein, nur diese beiden Präparate, aber nach einem bestimmten System, das ich leider nicht mehr weiß
    Und es ging über einige Wochen. Das war damals nach einer OP.

    Darmreinigung selbst hab ich schon zwei mal bei einer ayurvedischen HP gemacht, in Zusammenhang mit einer Kur (Ernährung), was auch sehr viel gebracht hat. Da frag ich mich dann immer, warum ich nach ner Zeit dann doch immer wieder in meine alten Ernährungsmuster zurückfalle...

  6. #6
    Registriert seit
    27.02.07
    Beiträge
    7,385
    Dank Euch für die Antworten. Also scheint ja doch was dran zu sein...

    Symbioflor arbeitet mit zwei Bakterienstämmen und Darmflora plus mit 8 verschiedene Bakterienstämme, ich hätte ja gern so viele wie möglich.

    Vor ein paar Wochen hatte ich was darüber gelesen, dass wir mit unserer modernen Ernährung viel weniger Bakterienstämme in unserem Darm haben als unsere Vorfahren und daher auch anfälliger sind für Zivilisationskrankheiten.

  7. #7
    Registriert seit
    29.09.07
    Beiträge
    9,275
    Ich hab vor der Kur sanft Abführen müssen, mit Buttermilch und einem Löffel Rizinusöl, das ging ganz gut, während der Kur dann auch viel Rohkost, vor allem Karotten, Gurke und Chicorée zur Aktivierung der Darmtätigkeit, die wohl auch abnimmt, wenn man sich schlecht ernährt
    Angeregt von mumpitz hab ich mir jetzt den Wolz mit 40 Kapseln bestellt, Inulin hab ich noch da, ebenso Buttermilch, das mach ich dann gleich nach Sylvester

  8. #8
    Registriert seit
    28.10.09
    Ort
    .ch
    Beiträge
    11,304
    ich mach öfters mal eine brottrunk-kur.
    resp. nehm über einen gewissen zeitraum 1-2 gläser morgens auf nüchternen magen. ich bilde mir ein, dass ich dann weniger verdauungsproblene habe, es mir allgemein besser geht.
    abführen usw. mach ich nicht. wüsste nicht wozu.

  9. #9
    Registriert seit
    04.06.07
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5,290
    Ich halte nichts vom Probiotikaeinwerfen.
    Bei medivere.de kann man einen Florastatus machen.
    Es kostet leider um 150€.
    Dann weiss man, wo es hackt, was fehlt?
    Braucht man Lactobacillen oder Enterokokken?
    Hat man zu viele Clostridien etc.?
    Dann weiss man, welche Präparate man braucht.
    Ich habe lange teuere Probiotika genommen, es hat nicht geholfen.
    Was ich empfehlen kann sind selbstgemachte Fermente, Sauerkraut etc.

    Eine gute Seite wildefermente.de.

  10. #10
    Registriert seit
    06.08.03
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    45,251
    Anzeige
    Ich finde Inulin super. Ich nehme das schon 15 Jahr oder länger. Meinem Darm geht es sehr gut damit.

    Fermente sind auch toll. Nur die Herstellung ist ziemlich aufwändig und braucht vor allem viel Platz im KS.
    Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich. H. Hesse

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •