Seite 1 von 20 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 196

Thema: Sparen 2018

  1. #1
    Registriert seit
    27.04.05
    Beiträge
    1,188

    Standard Sparen 2018

    Anzeige
    Hallo ihr Lieben,

    ich muss und möchte in diesem Jahr meinen Fokus ganz klar auf Geld einsparen und ein größeres Polster anlegen setzen.
    Da es in der Gruppe immer lustiger ist als alleine, suche ich Gleichgesinnte hier zum Austausch.
    Ich habe mir vorgestellt, dass wir unsere Motivation dahinter etwas beschreiben und was wir erreichen wollen.
    Es wäre schön mit anderen seine Erfolge und Misserfolge teilen zu können und sich gegenseitig Tipps zu geben wo und wie man vielleicht noch sparen kann.

    Ich mache dann mal den Anfang:
    Ich möchte für eine gesicherte Zukunft bzw. ein etwas unbekümmertes Alltagsleben sparen. Ich bin bzgl. Rente usw. gut abgesichert und möchte mir in diesem Bereich auch weiter nichts mehr aufladen. Ich habe auch ein Sparbuch auf dem ich etwas mehr als 3 Netto-Monatsgehälter gespart habe, wenn wirklich mal etwas richtig schlimmes passieren sollte.
    Was ich aber unbedingt noch will ist, dieses Polster zu verdoppeln und zusätzlich ein Tagesgeldkonto zu besparen, von dem ich mir Dinge leisten kann wie z. B. eine neue Waschmaschiene, Trockner, Spülmaschiene etc. Ich möchte dafür nichts von meinem Sparbuch nehmen sondern einfach auf dem Tagesgeldkonto "flüssig" sein. Eventuell steht dieses Jahr für uns auch noch ein Umzug an und der wird sicher mit erheblichen Kosten verbunden sein.
    Das sind so meine Gründe warum ich sparen will.

    Ich spare weiterhin einen festen Betrag auf mein Sparbuch, damit die Ersparnisse auch weiter wachsen, aber aktuell nur 50 €. Auf das Tagesgeldkonto möchte ich das Geld, was ich am Ende des Monats noch übrig habe einzahlen. Diesen Monat wird hier nicht so viel hängen bleiben, aber in den Folgemonaten vielleicht dann doch mehr.

    Ich würde mich freuen, wenn ihr Lust habt mitzumachen und wir es schaffen den Thread dauerhaft am Leben zu halten.
    LG badhairday

    ----------------------------------------------------

    Niveau ist keine Handcreme

  2. #2
    Registriert seit
    09.02.02
    Beiträge
    5,746
    Ich habe "nur" ein Tagesgeldkonto und dort wird automatisch am Anfang des Monats ein fester Betrag überwiesen. Ich würde dies an Deiner Stelle auch so machen. Am Anfang habe ich auch immer mir gesagt: wenn und was am Ende des Monats übrig bleibt, wird dann überwiesen. Ähem, ja... Daher schließe mit dem Tagesgeldkonto gleich einen Sparplan von 50 Euro oder 100 Euro ab und dann kannst Du am Ende des Monats immer entscheiden, ob noch ein Betrag dazu überwiesen werden kann.

  3. #3
    Registriert seit
    28.01.02
    Beiträge
    1,494
    Ich finde das ist ein super Thema und ich möchte dazu gern meine Tipps geben. Ich kaufe bereits seit Jahren keine Sachen mehr, die mir nicht auf den ersten Blick gefallen. Seien es Schuhe, Klamotten etc., denn das hatte ich bei mir dann oft jahrelang ungetragen im Schrank. Beautykäufe mal genau unter die Lupe nehmen. Ich habe genau eine Bodylotion, zwei Körperöle, eine Mascara, ein Augenbrauen-Make Up, eine Augencreme, ein Enzympeeling. Keine Tagescreme, kein Serum, keine Masken etc., brauch ich nicht und meine Haut ist trotzdem top. Die Haut braucht nicht viel und kann sich super selbst mit Fett und Feuchtigkeit versorgen, auch wenn einem die Kosmetikindustrie etwas anderen weismachen will. Kosmetikbehandlungen selbst machen, es gibt sehr gute Geräte z.B. über Amazon. Generell einmal sämtliche monatlichen Ausgaben außer Fixkosten wie z.B. Miete unter die Lupe nehmen und überlegen, wo man eventuell sparen kann. Ich gehe vielleicht einmal im Jahr zu Starbucks weil ich deren Preise unverschämt finde und achte generell bei allem auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Wenn Du sparst dann am besten gleich einen festen Betrag unmittelbar nach dem Gehaltseingang weglegen. Am Monatsende ist oft kein Geld mehr da.

  4. #4
    Registriert seit
    24.07.06
    Beiträge
    1,585
    Sparen ist ein gutes Thema. Ich habe gar nichts angespart und das soll sich ändern.
    Ich habe aktuell folgendes:
    - alle jährlich wiederkehrenden Ausgaben zusammengerechnet und den Betrag durch 12 dividiert, das kommt dann monatlich auf ein Taggeldkonto
    - einen festen Betrag für den Hund
    - einen festen Betrag für Arztkosten
    - einen festen Betrag fürs Auto
    - einen festen Betrag für Rücklagen

    Dann lege ich mir monatlich einen gewissen Betrag als "Taschengeld" beiseite, damit ich mir so Sachen wie Klamotten, Schuhe oder was auch immer ohne schlechtes Gewissen leisten kann. Was für mich noch offen ist, ist die Frage, wie ich mit meinen sportlichen Ausgaben (Trainingslager, Bewerbe, etc) umgehen soll. Da hab ich aktuell keinen Plan. Ggf könnte ich das auch vom "Arzt" Konto runternehmen, aber das trau ich mich nicht, aber ich kann kein weiteres Taggeldkonto bei der ING Diba eröffnen.

    Für die Rente hab ich noch überhaupt nichts, das wird auch noch Thema werden, immerhin werde ich heuer 40 und es ist allerhöchste Eisenbahn.

  5. #5
    Registriert seit
    28.02.10
    Beiträge
    417
    Ich finde die Idee auch sehr gut!

    Ich bin der Ansicht, dass vor dem Sparen zuerst die Erkenntnis gewonnen werden muss, wo das ganze Geld denn eigentlich hingeht und dass es sich hierfür anbietet, ein Haushaltsbuch zu erstellen, wo schonungslos wirklich ALLE Ausgaben eingetragen werden. Wenn man erst mal sieht, wieviel die ganze Nebenbei-Konsumerei (Coffee-to-go, das wahllos gekaufte Magazin,...) am Ende des Monats ausgemacht hat, muss man schon mal schlucken. Außerdem halte ich es für sinnvoll, die laufenden Kosten mal zu überprüfen (gehe ich noch ins Fitnesscenter, brauche ich das Abo wirklich, gibt es keinen günstigeren Anbieter für xy). Ich werde im Laufe des Jahres bestimmt immer wieder gerne hier lesen!
    "To get back my youth I would do anything in the world, except take exercise, get up early, or be respectable." - Oscar Wilde

  6. #6
    Registriert seit
    31.07.15
    Ort
    London
    Beiträge
    843
    Superthema! Ich fange auch wieder mit sparen an. Unser Ziel ist gerade die Anzahlung für eine Wohnung.
    Ich habe ein Konto auf das monatlich £250 gehen, und welches ein Jahr lang so bespart werden kann.
    Dazu kommen bewährte Taktiken:
    - Meine Ausgaben für Mittag/Kaffee etc. bestreite ich von einem festen wöchentlichen Betrag und nur in bar
    - Für den Haushaltswocheneinkauf gibt es ein festes Budget, ebenfalls nur in bar. Eingekauft wird nach Liste und Essensplan.
    - Kleingeld wandert täglich in die Spardose. Das ergibt auch ein nettes Sümmchen.
    - Ist am Ende des Monats etwas über, wandert das auf ein separates Konto.

    Ebenso habe ich grade meinen Handyvertrag auf einen preiswerteren Vertrag geändert und die Differenz zum bisherigen Vertrag wird monatlich gespart.

  7. #7
    Registriert seit
    27.04.05
    Beiträge
    1,188
    @ insomnia: Du hast Recht, ich sollte wirklich einen Dauerauftrag für das Tagesgeldkonto einrichten. Das werde ich nachher gleich machen.

    @ Diva: Impulskäufe habe ich mir fast ganz abgewöhnt, weil ich sie im Nachgang oft bereut habe. Ich habe eine Wunschliste auf Amazon und da packe ich erst mal alles rauf was ich haben will. Meistens kaufe ich es dann doch nicht weil ich es einfach nicht mehr haben will oder nicht mehr brauche. Wenn ich es doch kaufen will, vergleiche ich erst Preise und lese mich bei größeren Anschaffungen auch durch Bewertungen.
    Beautymäßig bin ich wieder zu billigen Produkten von Nivea zurückgekehrt. Ich vertrage sie am besten und sie sind günstig und ich bekomme sie überall. Ich habe auch keine großen Beautyvorräte mehr. Ich bin bei ziemlich allen Produkten angekommen und kaufe dann einfach nur nach wenn etwas leer wird. Wenn ich wirklich mal ein DG haben will was 8 € kostet, dann lasse ich es mir zu Geburtstag oder Weihnachten schenken.
    Woran ich definitiv arbeiten muss sind Ausgaben für Coffee to go. Wir sind viel unterwegs und ich will mir angewöhnen immer eine Wasserflasche dabei zu haben, damit ich sie nicht teuer an der Tanke kaufen muss und Kaffee kann man meist auch schon von zu Hause mitnehmen.

    @ woodelf: Altersvorsorge würde ich an deiner Stelle nicht anstehen lassen. Je älter man ist, desto höher sind die Beträge die man zahlen muss um später mal einigermaßen was ausgezahlt zu bekommen. Ich sehe das bei meinem Mann. Er hat auch erst mit Ende 30 damit angefangen und ich Anfang 20. Er zahlt mehr ein als ich und bekommt später trotzdem weniger raus.
    Warum kannst du dir bei der Diba nicht noch ein weiteres Konto erstellen? Darf man nur eine bestimmte Anzahl haben? Wir haben 3, eines für gemeinsame Ausgaben wie Haushaltsanschaffungen und Urlaub, dann habe ich noch eines auf das ich immer mein Urlaubs- und Weihnachtsgeld lege wenn ich es aktuell nicht brauche und mir dann Wünsche erfüllen kann, die den normalen Rahmen sprengen und das dritte nehme ich aktuell um etwas Geld auf die Seite zu legen um in 4 Jahren mein Auto komplett ablösen zu können. Dann habe ich noch ein Tagesgeldkonto (ehemals mein Sparbuch) bei meiner Hausbank.

    @Perlentaucher: Mit dem Haushaltsbuch hast du absolut Recht. Ich hab das auch mal eine Zeit lang versucht, aber ich habe dann immer mal wieder vergessen was einzutragen und dann hat es eh nie gestimmt, also hab ich wieder aufgehört.

    @monro: An einen Essensplan hab ich auch schon gedacht, aber mein Mann ist damit gar nicht einverstanden, er will essen worauf er Lust hat, nicht was auf dem Plan steht. Ich werde aber in diesem Jahr sicher öfter alleine Lebensmittel einkaufen gehen, denn wenn er dabei ist, geben wir immer mehr aus als wenn ich alleine kaufe.
    Das Kleingeld sparen wir auch immer. Leider kann man es bei uns nicht mehr so einfach auf der Bank einzahlen wie früher. Die leeren alles in eine Tüte die versiegelt wird und schicken es dann ein. Man bekommt es dann Tage später gutgeschrieben. Das find ich total doof, zumal ich dann gar nicht nachvollziehen kann ob es passt oder nicht. Vorher hatten wir einen Automaten, da konnte man das Geld einfüllen und es wurde direkt auf dem Konto gutgeschrieben.
    Geändert von Badhairday (07.01.18 um 11:52:17 Uhr)
    LG badhairday

    ----------------------------------------------------

    Niveau ist keine Handcreme

  8. #8
    Registriert seit
    31.05.00
    Ort
    Essen
    Beiträge
    13,683
    Ich bin auch dabei und sollte diesen Sonntag mal nutzen, um meine Excel-Liste für 2018 anzupassen und mir zu überlegen, welche Konten ich wie weiter fülle. Aktuell gehen nach Gehaltseingang bestimmte Beträge aufs Bausparkonto, in drei ETF-Fonds, in meine Urlaubskasse und (in bar) kleinere Beträge in Umschläge zuhause.

    Mein Verhalten hat sich im letzten Jahr stark verändert, früher lebte ich "from paycheck to paycheck", nun wird ein Großteil des Einkommens gespart/angelegt.
    Viele Grüße, Lilalucy

  9. #9
    Registriert seit
    06.08.03
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    48,886
    Zitat Zitat von monro Beitrag anzeigen
    Superthema!
    ...
    Ebenso habe ich grade meinen Handyvertrag auf einen preiswerteren Vertrag geändert und die Differenz zum bisherigen Vertrag wird monatlich gespart.
    Ja, Superthema, finde ich auch.
    Letzteres habe ich 2017 auch getan. Keine Riesenersparnis im Monat aber immerhin. Ich bin lebe jetzt seit drei Jahren alleine (meine neue Partnerschaft ist eine Fernbeziehung und bringt daher keine finanzielle Entlastung) und muss die Kosten für Wohnen und Leben alleine tragen, die mal für Zwei konzepiert waren. In einer teuren Stadt wie Hamburg ist das für mich mit einem kleinen Angestellteneinkommen wirklich schwierig. Hinzu kommen die Kosten für Fahrgeld zu meinem Freund, das läppert sich.

    Dinge wie Essengehen, Kaffee-auf-die-Hand u.ä. habe ich auf ein absolutes Minimum reduziert. Trotzdem bleiben Monate wie Januar mit all den Versicherungsprämien, dieses Jahr mal wieder mit einer Mieterhöhung etc. ... eine echte Herausforderung.
    An echte Rücklagen ist da nicht zu denken. Aber es gibt ja bekanntlich immer Optimierungsbedarf, daher setze ich mich mal gespannt dazu.
    Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich. H. Hesse

  10. #10
    Registriert seit
    15.07.13
    Beiträge
    18,384
    Anzeige
    Obwohl es nicht unbedingt notwendig gewesen ist, habe ich immer sparsam gelebt. Ich glaube, dass das ein Stück weit auch Lebenseinstellung ist. Andererseits habe ich nie so sparsam gelebt, dass ich das Gefühl hatte oder habe, ich versage mir etwas. Allerdings glaube ich auch, dass Kleinvieh ebenfalls Mist macht.

    Banksparen ist heute irgendwie doof, man wird ja nicht mehr wirklich dafür belohnt. Trotzdem würde ich empfehlen, sich mal einen Termin bei der Bank geben zu lassen, um mit einem Bankberater (man kann auch einen unabhängigen Finanzberater nehmen) Einkommen und Ausgaben zu besprechen und die Anschaffungen der nächsten 4-5 Jahre (z. B. Haus, Auto, neue Küche usw.). Im schlimmsten Fall hat man einen schlechten Berater erwischt, der einem nur etwas verkaufen will und im besten Fall hat man einen wirklich guten Berater und kriegt gute Ideen, wie man sich sinnvoll absichert und anspart.

    Beim Handy - wenn man einen Vertrag hat - könnte es auch ganz sinnvoll sein, einmal auf ein neues Handy zu verzichten und den Vertrag entsprechend umzustellen. Verträge ohne Handy sind ziemlich günstig.

    Ich habe jetzt ein Jahr lang Haushaltsbuch geführt, um mein verändertes (niedrigeres) Einkommen im Auge zu behalten. Bei mir ist eindeutig Potential drin und ich versuche, dieses Jahr für bestimmte Bereiche ein Budget einzuhalten. Mir macht es Spaß, mir einen roten Faden für das Jahr zu gestalten (was liegt an, welche Wünsche habe ich, was brauche/möchte ich an Kleidung, welche Urlaube/Konzertbesuche/Besichtigungen usw. sind geplant). Wenn man seine Fixkosten übers Jahr kennt, ungefähr weiß, welche Lebensmittelkosten man mtl. hat, hat man auch einen Überblick, wieviel Geld man noch für alles andere hat und kann sich entsprechende Budgets erstellen. ich halte das auch für psychologisch besser, weil man so immer etwas hat, auf das man sich freuen kann und nicht das Gefühl hat, knappsig zu sein.

Ähnliche Themen

  1. Buchhaltung 01/2018
    Von Gästin im Forum Beauty
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.18, 20:30:36
  2. Vorsätze für 2018
    Von Coccinelle im Forum That's Life
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 18.01.18, 07:01:19
  3. Neujahrstag 2018
    Von Gästin im Forum Parfum & Duft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.01.18, 22:59:30
  4. Looks 2018
    Von swedi im Forum Beauty
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.17, 22:06:52
  5. Sparen oder nicht sparen ....
    Von Hathor im Forum That's Life
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.04.03, 14:43:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •