Seite 1 von 8 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72

Thema: Wieviel Zeit für die Hausarbeit?

  1. #1
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7,627

    Standard Wieviel Zeit für die Hausarbeit?

    Anzeige
    Ich habe das Gefühl, ich bin Stunden nur für den Haushalt zuständig.
    Drei Stunden mindestens jeden Tag
    Essen kochen, einkaufen, Wäsche aufhängen und abhängen,Spülmaschine einräumen und ausräumen, bügeln, mit dem Hund gehen, wischen alle drei Tage, jeden Tag saugen.
    Bin ich unnormal?
    Oder bin ich ein Sklave meines Haushaltes?
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    667
    Kommt mir auch manchmal so vor, wobei ich keinen Hund habe und nicht jeden Tag sauge. Ganz schlimm ist es, wenn ich Urlaub habe. Da komme ich gefühlt gar nicht aus der Küche raus.

  3. #3
    Registriert seit
    24.09.07
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15,569
    Ich zähle Kochen und Wäsche waschen jetzt mal nicht mit. Kochen mit Auräumarbeiten dauert bei mir eine Stunde im Schnitt. Wäsche sortieren, in die Waschmaschine tun, herausholen, auffhängen oder in den Trockner werfen, zusammenlegen und weglegen sind für mich alles solche Kurzakte zwischendurch, die zähl ich nicht.

    Für alles andere veranschlage ich vier Stunden insgesamt pro Woche. Regelmässige Erhaltungsarbeiten und periodische Tätigkeiten zusammengerechnet. Wenn ich sehr fleissig bin, sauge und wische ich einmal pro Woche. Fensterputzen kommt so ca. 2x pro Jahr vor. Ist natürlich eine Frage der Ansprüche.

    Und - jedes Haushaltsmitglied sollte sich beteiligen. Du wohnst doch nicht alleine, verteile die Aufgaben.
    Geteiltes Leid ist süß.
    Der Blitz heilt alle Wunden.
    Pattys sprichwortrekombinator.de

  4. #4
    Registriert seit
    09.08.11
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1,767
    Haus, 2 Personen, kein Haustier, hauptsächlich gewachstes Parkett, nur Küche, Bad, Eingang gefliest, keine hohen Ansprüche. Alle 2 Wochen staubwischen, saugen, Fliesen wischen, Bad. In Stressphasen seltener. Wenn Zeit vorhanden und Krümel zu sehr nerven, fegen wir das EG auch dazwischen mal kurz durch. Spülmaschine ist alle 2-3 Tage dran, Kochen etc. allerhöchstens 1St/Tag. Die guten Weingläser stehen rum, bis es kein sauberes mehr gibt, dann wird von Hand gespült. Wäsche siehe Mäusken, aber so einmal die Woche. Bügeln sporadisch. Wir teilen uns die Arbeit. Würde insgesamt deine letzte Frage mit „ja“ beantworten Manchen wäre es vielleicht zu schmuddelig bei uns, aber damit können wir sehr gut leben.

  5. #5
    Registriert seit
    22.11.09
    Ort
    ab vom Schuss
    Beiträge
    29,775
    Ich verbringe auch zu viel Zeit mit Hausarbeit und finde trotzdem, dass es immer klüngelig aussieht Meine Mutter zeigt mir nen Vogel, sie sieht das viel relaxter in ihrer eigenen Wohnung. Ich fühle mich auch als Sklave meines Haushaltes, dabei bin ich allein mit Katze und im Gegensatz zu früher habe ich keinen Putzzwang mehr. Da ist mir nie aufgefallen, wie viel Zeit ich mit Haushalt verbracht habe.
    Die letzte Strophe deines Liedes war verklungen, als er deinen Namen rief.
    In mir jedoch wird's nie verstummen. Es singt ganz leise........seelentief.

  6. #6
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7,627
    Die Fenster putze ich nicht zweimal im Jahr, sondern mindestens alle 4 Wochen.
    Ich habe das Gefühl, ich komme gar nicht mehr aus meinen Gummihandschuhen heraus und bin am WE fix und fertig.
    Das Katzenklo reinigen habe ich noch vergessen und den Garten.
    Wobei im Garten dann mein Mann viel mithilft.

    Die Spülmaschine läuft mindestens jeden Tag. 3 Personenhaushalt.

    Ausgangslage: 120 qm Haus, Garten, drei Personen, ein Hund und 1 1/2 Katzen
    Geändert von PEARLI (04.09.18 um 23:47:52 Uhr)
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

  7. #7
    Registriert seit
    22.09.10
    Ort
    CH
    Beiträge
    17,630
    Du tust zu viel.
    Wieso putzt du denn alle 4 Wochen die Fenster?
    Das ist doch überhaupt nicht nötig.
    Täglich saugen dort, wo die Tiere ein- und ausgehen, den ganzen Rest 1x wöchentlich.

    Gut, einkaufen (muss auch nicht täglich sein) und mit dem Hund gehen kosten Zeit.
    Gassi gehen könnten ja auch mal Mann oder Sohn....
    Sowieso: helfen die nicht mit?
    Gerade Spülmaschine aus- und einräumen und Küche in Ordnung bringen können Sohn und Mann gut übernehmen.
    Wie man Wäsche sortiert und wäscht sollten auch Männer wissen, auch Söhne

    Bei uns gilt: wer kocht darf nachher ausruhen

  8. #8
    Registriert seit
    20.01.17
    Beiträge
    900
    Haushalt mit 2 Kindern, und ich habe auch den Eindruck Stunden damit zu verbringen. Wobei es Arbeiten gibt, die ich lieber mache, wie zum Bsp wischen und Bad putzen. Ich koche sehr gerne, aber das Aufräumen hinterher, wenn mein Mann das übernimmt, habe ich nichts dagegen. Das ist bei uns fast der größte Zeitfaktor, trotz Spülmaschine. Wo wir momentan sind, ist es auch eine offene Küche, ich finde da muss man immer noch viel mehr schauen, dass man aufräumt, sonst sieht es irgendwie immer unordentlich aus.

  9. #9
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7,627
    Zitat Zitat von Tommasina Beitrag anzeigen

    Bei uns gilt: wer kocht darf nachher ausruhen
    Das merke ich mir
    Sohn ist 18 und kurz vor dem Abitur. Er hat demnach viel mit der Schule zu tun. Er würde mit dem Hund gehen, aber der Hund nicht mit ihm Jade ist eben störrisch ....
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

  10. #10
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7,627
    Anzeige
    Zitat Zitat von Sunny8 Beitrag anzeigen
    Haushalt mit 2 Kindern, und ich habe auch den Eindruck Stunden damit zu verbringen. Wobei es Arbeiten gibt, die ich lieber mache, wie zum Bsp wischen und Bad putzen. Ich koche sehr gerne, aber das Aufräumen hinterher, wenn mein Mann das übernimmt, habe ich nichts dagegen. Das ist bei uns fast der größte Zeitfaktor, trotz Spülmaschine. Wo wir momentan sind, ist es auch eine offene Küche, ich finde da muss man immer noch viel mehr schauen, dass man aufräumt, sonst sieht es irgendwie immer unordentlich aus.
    genau, eine offene Küche haben wir auch. Wenn nicht alles sofort weggeräumt wird, sieht es immer sxhmudddelig aus
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Ähnliche Themen

  1. Wieviel Zeit verbringt ihr privat am PC?
    Von VanillaLatte im Forum That's Life
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.06.08, 16:24:05
  2. wieviel zeit
    Von kleenmaja im Forum Beauty
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.12.06, 18:28:27
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.02.03, 20:13:28
  4. Wieviel Zeit verbringt Ihr im BB so?
    Von GlamourBee im Forum That's Life
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.08.02, 14:11:45
  5. Wieviel Zeit braucht ein Duft?
    Von Britta im Forum Profi Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.00, 12:48:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •