Seite 1 von 17 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 162

Thema: Haustiere und Pflege

  1. #1
    Registriert seit
    07.01.02
    Ort
    AUSTRIA
    Beiträge
    9,742

    Standard Haustiere und Pflege

    Anzeige
    hallo. Wer von euch nimmt sich keine Haustiere mehr? Unser Kater ist jetzt 11 (seit 2 Jahren Herzfehler )und unsere Katze ist 8 Jahre alt.letztere ist seit der Geburt eine anfällige Perserdame und ich hätte nie geglaubt dass sie überhaupt dieses Alter erreicht. DANK Tierarzt schon. Letztes Jahr ist dann bei ihr Katzenkaries diagnostiziert worden und jetzt ist anscheinend die Kniescheibe kaputt. Klingeling....zahlen bitte. Die kleineren Leiden zähle ich jetzt nicht auf. Schon sehr viel Geld das man für kranke Tiere hinterlässt. Mhm hat noch jemand solche Tiere und mag sich auch keine mehr zulegen? Ich begleite sie jetzt bis zum Ende aber nehme keine mehr.
    Geändert von serendipiti (29.10.18 um 16:59:22 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    22.11.09
    Ort
    ab vom Schuss
    Beiträge
    29,779
    Hmm..ich habe ja mit Schnurri über Jahre viel mitgemacht, weil er ein biblisches Alter erreicht hat. Ich bin regelmäßig zum TA, auch wenn er mal nichts hatte, aus Vorsorgegründen. Und habe die letzten Jahre einen Großteil meines Privatlebens nur auf ihn ausgerichtet, bin aus der Firma nach Hause gestürzt, um bei ihm zu sein. Man konnte ja nie wissen, wann es vorbei ist, wenn eine Katze ein derart hohes Alter erreicht. Natürlich kommen dann auch Wehwehchen hinzu, spucken, mal Durchfall, Krampfanfälle... das kostet Nerven, Geld und Einrichtung. Ich dachte auch noch bis kurz vor seinem Tod: nee, lass das mal mit nem neuen Tierchen.

    Ich kann nur sagen, dass die 1.5 Jahre ohne Tier die einsamsten meines Lebens waren Ich hatte IMMER Tiere, von kleinauf, es war einfach nicht MEIN Leben ohne Tier. Als Schatzi dann kam, ging die Sonne wieder auf. Auch wenn er mich auch manchmal nerven kann Er ist nämlich sehr stur, fordernd, hat massive Chefallüren und schert sich um nichts. Aber er ist ein Herzchen... der jeden und auch mich stets und ständig um die Pfote wickelt.

    Aber ich kann verstehen, wenn jemand keine Tiere mehr will. Es ist schon viel Aufwand und auch viel Geld, dass man bei Tierärzten, Tierheilpraktikern, Physiotherapeuten etc. lässt.
    Die letzte Strophe deines Liedes war verklungen, als er deinen Namen rief.
    In mir jedoch wird's nie verstummen. Es singt ganz leise........seelentief.

  3. #3
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7,628
    Ja, Tiere sind sehr teuer, wenn sie krank werden.
    Aber ganz ohne Tiere könnte ich nicht sein .
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

  4. #4
    Registriert seit
    11.09.05
    Beiträge
    5,105
    Ich möchte grundsätzlich gerne wieder einen Hund, weiß aber dass ich ihm mit 40-Stunden-Job nicht gerecht werden könnte.

    Was mich eher genervt hat als der Tierarzt waren die Haare und dass man immer angebunden ist. Und dass Hunde ganz schön stinken können. Die Zeit für den Tierarzt und das Geld würden mich nicht abhalten, am ehesten tut es der Job und die Stinkerei/die Haare

  5. #5
    Registriert seit
    28.05.06
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6,120
    Ich auch nicht. Ich hab immer einen Hund gehabt, jetzt schon den zweiten Westie. Ich würde mir immer wieder einen neuen holen, solange ich in der Lage bin mich darum zu kümmern.
    Give a Girl the right shoes and she can conquer the World. - MM

  6. #6
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    6,112
    da wir meistens "gebrauchte" Hunde nehmen, erleben wir die Tierarzt-Phase vermutlich häufiger.
    Ja. Es ist teuer.
    Ja. Tiere machen Schmutz und riechen nicht immer gut.
    Doch wie viel Bewunderung ich meinen verflossenen Hunden zolle, ist kaum mit Worten auszudrücken.
    Mit welcher stoischen Einstellung all die Einschränkungen und Zipperlein getragen wurden - einfach nur klasse!
    Allein aus diesem Grund - und aus ganz vielen anderen - möchte ich kein Leben ohne Tier.
    Dazu muss ich sagen, dass der jeweilige Hund entweder mit zu meinem Mann ins Geschäft kann oder mit mir ins Büro - alle Zeiten sind dadurch abgedeckt.
    Der Signaturduft ist ein Versprechen für Freunde und eine Drohung für Feinde.

  7. #7
    Registriert seit
    05.04.07
    Ort
    im Schwabenländle :-)
    Beiträge
    10,996
    Zitat Zitat von PEARLI Beitrag anzeigen
    Ja, Tiere sind sehr teuer, wenn sie krank werden.
    Aber ganz ohne Tiere könnte ich nicht sein .
    Unterschreib!

    So manches, auf das ich gespart hatte, wurde nicht realisiert - und das Konto ging schon in die Miese, weil schon tausende von Euro Richtung Tierarzt geflossen sind.
    Aber ohne Pelzgesichtchen möcht ich nicht sein

  8. #8
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7,628
    Allerdings habe ich schon zuhause gesagt, wenn Jade unser Hund nicht mehr ist, möchte ich keinen neuen Hund mehr.

    Hunde sind wie Kinder. Wenn sie morgens wach wird, ist nichts mehr mit ausschlafen, sondern anziehen und Gassigehen.
    Sie braucht ständig Aufmerksamkeit, sie kann zum Beispiel nicht alleine im Garten sein, sondern nur bei uns.
    Wenn man weggeht muss immer geklärt sein, wo sie bleibt und daß sie nicht zu lange alleine ist.

    Als ich zum Beispiel im März die Grippe mit 40 Grad Fieber hatte und alleine war, hatte ich zusätzlich Bauchschmerzen, weil ich mich nicht richtig um den Hund kümmern konnte und sie es trotzdem eingefordert hatte.

    Trotzdem liebe ich Jade über alles, aber im „ Alter“ sind Katzen einfacher.

    Katzen sind einfach unabhängiger, vor allem wenn sie Freigänger sind.
    Geändert von PEARLI (29.10.18 um 18:35:27 Uhr)
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

  9. #9
    Registriert seit
    29.09.07
    Beiträge
    10,988
    Unsere Haustiere sind gefiedert aber auch das geht ins Geld, ca.100€ im Monat für Futter und Spielzeug, TA immer mind.3 stellig, falls uns diese Viecher nicht überleben, würden wir keine mehr nehmen, aber nicht wegen finanziellen Gründen, sondern weil wir durch Job usw. nicht genug Zeit haben um sie richtig auszulasten und artgerecht ist Wohnungshaltung für Papageien trotz Voliere und vergittertem Balkon einfach nicht.

  10. #10
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7,628
    Anzeige
    Da ich seit drei Monaten bei Tierarzt arbeite, habe ich einige Vergünstigungen und ich kann den Hund mit zur Arbeit nehmen. Das passt schon alles.
    Wenn ich allerdings die Rechnungen der Tierbesitzer sehe und merke wie schwer es einigen fällt, hohe Rechnungen zu bezahlen, ist es schon schlimm und traurig.
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Ähnliche Themen

  1. Haustiere - wer hat was
    Von Davantage im Forum That's Life
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.10.03, 16:34:15
  2. Haustiere
    Von Betti im Forum That's Life
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 13.06.03, 09:57:48
  3. Haustiere
    Von Regina1983 im Forum That's Life
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.02, 16:52:09
  4. Haustiere???
    Von Pimblinchen im Forum That's Life
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.02, 10:53:43
  5. Haustiere?
    Von frankenschnegge im Forum That's Life
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.11.01, 09:34:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •