Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 63

Thema: Strasbourg - mir fehlen die Worte

  1. #1
    Registriert seit
    10.03.06
    Beiträge
    1,735

    Standard Strasbourg - mir fehlen die Worte

    Anzeige
    Ich kann gar nicht sagen, wie entsetzt und wütend ich bin. Wie furchtbar für diese Familien, die jetzt ein schlimmes Weihnachtsfest haben werden. Und welch ein unfassbares Behördenversagen. Ich kann keine Flüchtlingsdebatte mehr hören. Wer hierher flüchtet wegen Terror und Terror in unser Land bringt, gehört umgehend ausgewiesen. Ich darf mich gar nicht weiter auslassen, denn das ist ja immer noch nicht erlaubt.
    Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten. (Gandhi)

  2. #2
    Registriert seit
    28.01.02
    Beiträge
    1,590
    Warum darfst Du Dich nicht weiter auslassen? Weil sich viele immer noch nicht der Realität stellen wollen, sie vehement leugnen und Andersdenkende diffarmieren? Ist deren Problem und nicht meins. Da steh ich sowas von drüber. Auch dieses Mal ein Anschlag mit religiösem Hintergrund, pünktlich zur Weihnachtszeit. Der Täter ist ein Franzose mit nordafrikanischen Wurzeln und hat wohl Verbindungen nach Deutschland. Es stehen insgesamt ca. 26.000 Gefährdete auf der französischen Terrorliste. Schönes neues Europa. Frankreich ist mit seiner Politik grandios gescheitert. Deutschland wird es auch. Fröhliche Weihnachten allerseits.
    Geändert von Divaa (13.12.18 um 07:25:59 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    28.10.09
    Ort
    .ch
    Beiträge
    11,813
    der täter war doch ein radikalisierter franzose??!
    ausländischer name =/= geflüchteter.

    frankreich hat seit jahren massive probleme mit jugendarbeitslosigkeit, die unterschicht wird ghettoisiert uswusf.
    viele punkte die die gelbwesten aktuell auf die strasse, sind auch ausschlaggebend was andere in die radikalisierung treibt.

  4. #4
    Registriert seit
    14.05.18
    Beiträge
    155
    Zitat Zitat von nyx Beitrag anzeigen
    der täter war doch ein radikalisierter franzose??!
    ausländischer name =/= geflüchteter.

    frankreich hat seit jahren massive probleme mit jugendarbeitslosigkeit, die unterschicht wird ghettoisiert uswusf.
    viele punkte die die gelbwesten aktuell auf die strasse, sind auch ausschlaggebend was andere in die radikalisierung treibt.
    Ja, und? Rechfertigt das einen Anschlag?

    Wie schon geschrieben, ein gebürtiger Franzose mit ausländischen Wurzeln. Aber wahrscheinlich ist diese Tatsache schon wieder "rechts".
    "Schönheit beginnt in dem Moment, in dem du beschließt, du selbst zu sein." - Coco Chanel

  5. #5
    Registriert seit
    07.11.09
    Beiträge
    5,317
    Natürlich rechtfertigt das keinen Anschlag, aber dieser Vorfall wird schon wieder zu Propagandazwecken missbraucht von wegen Grenzöffnung, blah blah. Dabei war der Täter EINHEIMISCHER.

  6. #6
    Registriert seit
    24.02.03
    Beiträge
    2,432
    Zitat Zitat von Pummelfee Beitrag anzeigen
    Natürlich rechtfertigt das keinen Anschlag, aber dieser Vorfall wird schon wieder zu Propagandazwecken missbraucht von wegen Grenzöffnung, blah blah. Dabei war der Täter EINHEIMISCHER.
    Was schrie der Mann, bevor er anderen Menschen in den Kopf schoss?

    Darüber bitte mal kurz nachdenken!

  7. #7
    Registriert seit
    28.10.09
    Ort
    .ch
    Beiträge
    11,813
    hab ich doch nirgends geschrieben!??

    der täter ist in strassburg geboren und wurde radikalisiert.
    das hat nichts mit der flüchtlingsdebatte zu tun.
    verfolgt ihr denn die aktuelle situation mit den gelbwesten nicht?
    was hat die auf die strasse getrieben?
    und unter welchen voraussetzungen fallen mechanismen zur rasikalisierung auf fruchtbaren boden?

    pollemik ist etwas zu einfach.

  8. #8
    Registriert seit
    07.11.09
    Beiträge
    5,317
    Ja danke, habe darüber nachgedacht. Und jetzt? Der Punkt ist, dass es Radikalisierte in ALLEN Ländern gibt und das in diesem Fall mal so gar nichts mit Flüchtlingspolitik zu tun hat.

  9. #9
    Registriert seit
    07.11.09
    Beiträge
    5,317
    Ich gehe ja als Atheistin auch nicht hin und sage: Alle Anhänger einer Religion raus aus dem Land!, obwohl Religion der gemeinsame Nenner der Anschläge ist. Weil ich differenzieren kann zwischen Anhängern einer Religion und radikalisierten Anhängern einer Religion mit Neigung zur Gewalt.

  10. #10
    Registriert seit
    24.02.03
    Beiträge
    2,432
    Anzeige
    Es geht doch gar nicht um Flüchtlinge! Es geht um Radikalisierte! Und es ist mir nicht klar, warum diese immer in einen Topf geworfen werden. In dem Medien habe ich da auch keine Zusammenhänge zwischen Flüchtlingen und diesem Terroranschlag lesen können - egal wo. Woher hast Du denn diese Information?

    Das Attentat zeigt aber, was passieren kann, wenn Integration scheitert. Und der Täter ist in dem Land geboren und aufgewachsen... Das sollte als Warnsignal, dass da etwas falsch lief, gelten dürfen. Und durchaus die Überlegung zulassen, ob es gut ist, Hunderttausende unbekannter Herkunft nicht nur aus Schutzgründen- die sind ganz klar ausgenommen - ins Land zu holen, ohne einen Plan zu haben, was aus Ihnen werden wird.

    Im übrigen tut es mir sehr leid um die Opfer und ihre Hinterbliebenen. Ich nehme Anteil an ihrem Schicksal.
    Geändert von melis (13.12.18 um 10:19:34 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Mir fehlen die Worte...
    Von Padme im Forum That's Life
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.01.15, 07:43:06
  2. Mir fehlen die Worte...
    Von beautyvictim im Forum Gelesen & gehört
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.01.05, 11:01:33
  3. Strasbourg
    Von Milchstrasse im Forum Beauty
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.09.04, 12:06:22
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.03, 12:29:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •