Seite 4 von 7 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68

Thema: Ich bin einfach nur sauer - krebserregende Stoffe in Kosmetik

  1. #31
    Registriert seit
    15.02.18
    Beiträge
    185
    Anzeige
    Wenn man genau hinschaut, ist das ganze Leben schädlich, und jeden Tag krachen die Zellen mehr zusammen. Da kannste nix machen. So gesund und pingelig kann man gar nicht leben, dass man sich aus dem ganzen Giftkram raushalten kann.

    Aber es ist schon löblich, dass man sich Gedanken über eine gesunde Lebensführung macht. Man kann's aber auch übertreiben. Kein Rotwein mehr? Keine Schokolade mehr? Kein Fleisch? Am besten auch keinen Sex mehr! Da kann man sich auch Gott weiß was holen! Und am besten geht man nur noch nachts raus wg. Sonnenstrahlung.

    Am allerbesten, man geht ohne Kosmetik (und Zahnpasta) ins Kloster am Ende der Welt, aber da wartet dann die Gletscherschmelze oder Schlimmeres... Es ist ein Elend!
    Geändert von paris (11.07.19 um 22:31:40 Uhr)

  2. #32
    Avatar von Medha
    Medha ist offline Spritzenkassen Anwärterin
    Registriert seit
    22.07.04
    Beiträge
    6,587
    Zitat Zitat von Gästin Beitrag anzeigen
    Da hat es aber auch Zeiten mit extrem geteilten Lagern gegeben.
    Weil viele Leute auf Panikmache hereinfallen. Schlimm ist, wenn die Kinder dann Karies bekommen. Fluorid ist wichtig.

  3. #33
    Registriert seit
    15.07.13
    Beiträge
    24,553
    Zitat Zitat von Medha Beitrag anzeigen
    Weil viele Leute auf Panikmache hereinfallen. Schlimm ist, wenn die Kinder dann Karies bekommen. Fluorid ist wichtig.
    Ich bin ganz deiner Meinung, sowohl als auch.
    Man darf Wahrheit nicht mit Mehrheit verwechseln. (J. Cocteau)

  4. #34
    Registriert seit
    06.01.09
    Ort
    Germany
    Beiträge
    5,880
    Jeder Atemzug erzeugt freie Radikale und ist nachweislich krebserregend, wenn man es genau nimmt.

    Ich halte von dieser Panikmache und so Seiten wie Codecheck nicht mehr viel.

    Erstens laufen diese ganzen Studien zu einzelnen Inhaltsstoffen unter realitätsfremden Bedingungen, zweitens ist es viel entscheidender was man so isst, ob man raucht, Alkohol konsumiert.

    Ich hab noch nie davon gehört, das Jemand im Gesicht Krebs gekriegt hat vom jahrzehntelangen eincremen.

    Dagegen ist mir jetzt tatsächlich zu Ohren gekommen, dass Jemand vom Drogen nehmen Nasenkrebs bekommen hat.

  5. #35
    Registriert seit
    03.01.08
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    3,807
    Ich finde die Panikmache in den meisten Fällen übertrieben. Besonders wenn dann von der "bösen Chemie" gesprochen wird Eigentlich ist ja alles "Chemie", auch das, was sich NKler auf die Haut schmieren. Ich weiß schon, was die damit meinen, finde dieses Pauschalisieren aber trotzdem blöd. Man muss differenzieren. Es gibt auch in der Natur gefährliche Stoffe. Ich würde mir z.B. kein Uran ins Bad stellen.

    Nachdem ich mich sehr lange mit dem Thema beschäftigt habe, meide ich Formaldehyd-abspaltende Konservierungsstoffe und soweit möglich Azofarbstoffe und BHT. Aus Umweltgründen auf Silikon und Mikroplastik verzichten ist gut, allerdings komme ich ohne das nur schwer durch meine Haare.

    Mich nervt, dass da ständig eine neue Sau durch's Dorf getrieben wird. Im Moment ist Titandioxid böse, vorher waren es Talkum, Silikone etc. Das Problem ist, dass dabei überhaupt nicht differenziert wird:

    Man wirft Titandioxid vor, dass es ähnlich wie Asbest wirkt. Das dürfte sich dann aber nur auf Nanopartikel beziehen, die eingeatmet werden, wenn es überhaupt zutrifft. Dass in vielen Produkten, wie beispielsweise Mineral Foundations, gar keine Nanopartikel verwendet werden, wird nicht erwähnt.

  6. #36
    Avatar von Struppi
    Struppi ist offline Westfälisches Blindhuhn
    Registriert seit
    04.10.01
    Ort
    Marvel City
    Beiträge
    17,830
    @Polarlicht: ja, so etwas passiert, wenn selbsternannte Experten über Dinge fachsimpeln, von denen sie eigentlich keine Ahnung haben.
    Bei Themen, die mich wirklich interessieren, versuche ich, so tief wie möglich in die Materie einzusteigen. Wissend,, dass ich eben kein Experte bin und meine Informationsquellen auch nicht alle hasenrein (auf Studien aufbauend bspw) sind. Daher kann ich dann nur für mich selber eine Meinung darüber bilden. Das macht aber leider nicht jeder und so entstehen dann diese episodischen Hysterien.
    Disclaimer: alles nur meine Meinung, dass bezieht sich auf keine bestimmten Personen, erst recht nicht hier im BB

  7. #37
    Registriert seit
    01.05.01
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    17,439
    In solchen Fällen gucke ich MaiLab auf YouTube
    These violent delights have violent ends.


  8. #38
    Registriert seit
    19.05.02
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    8,591
    Titandioxid, ehrlich? Meines Wissens könnte man das theoretisch kiloweise essen und es würde nichts passieren, weil es mit nichts reagiert im Körper.
    "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." René Descartes

  9. #39
    Registriert seit
    27.01.04
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    13,171
    Ich finde das krebserregende Stoffe eigentlich nichts in der Kosmetik zu suchen haben oder eben hervorgehoben werden müssten. Mich persönlich nervt es, wenn ich mal eben ein Sebamed Duschöl gekauft habe und dann lese das ein Krebserregender Stoff drin ist. Nee, will ich nicht!

    Bei vielen Sachen wäge ich wie gesagt ab, eine Art Kosten-Nutzen-Rechnung. Ich benutze z.B. Deo mit Aluminium, aber würde mir sonst auch nicht so viel mit Krebserregenden Stoffen ins Gesicht/ auf den Körper schmieren wollen. Duschöl, BL oder Creme mit Krebserregendenstoffen sind es mir ehrlich gesagt nicht wert. Beim Deo (und ich habe schon einiges an Alternativen durch) wiederum schon. Da Krebs bei uns in der Familie ein prästentes Thema ist, habe ich mich damit schon oft genug auseinander gesetzt. Von daher werde ich eh an Krebs oder Alzheimer erkranken/sterben. Kann also egal sein, was ich benutze ist es aber trotzdem nicht.

    Jedoch regen mich die Krebserregenden Stoffe noch am wenigsten auf. Ich denke, da muss jeder für sich eine Entscheidung treffen. Aber grundsätzlich, wenn man mal die Incis prüft, schwächen sie entweder die Barrierefunktion der Haut, enthalten Krebserregende Stoffe oder lagern sich in der Umwelt ab. Geht das nicht anders?
    Ich finde es ja eine Sache, wenn es sich dabei um spezielle Produkte handelt (Zahnpasta. Sonnenschutz, Cremes div. Hautkrankheiten, Hardcore Antifaltencremes). Da kann man über deren Notwendigkeit diskutieren. Aber Reinigung, Feuchtigkeitcremes, Haarwaschmittel ... da stelle ich mir schon die Frage, warum? Einfach nur weils billig ist? Das Zeug ist ja auch in teuren Produkten. Weil es einfach egal ist?

  10. #40
    Registriert seit
    19.05.02
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    8,591
    Anzeige
    Zitat Zitat von Maja Beitrag anzeigen
    Ich finde das krebserregende Stoffe eigentlich nichts in der Kosmetik zu suchen haben oder eben hervorgehoben werden müssten. Mich persönlich nervt es, wenn ich mal eben ein Sebamed Duschöl gekauft habe und dann lese das ein Krebserregender Stoff drin ist. Nee, will ich nicht!

    Bei vielen Sachen wäge ich wie gesagt ab, eine Art Kosten-Nutzen-Rechnung. Ich benutze z.B. Deo mit Aluminium, aber würde mir sonst auch nicht so viel mit Krebserregenden Stoffen ins Gesicht/ auf den Körper schmieren wollen. Duschöl, BL oder Creme mit Krebserregendenstoffen sind es mir ehrlich gesagt nicht wert. Beim Deo (und ich habe schon einiges an Alternativen durch) wiederum schon. Da Krebs bei uns in der Familie ein prästentes Thema ist, habe ich mich damit schon oft genug auseinander gesetzt. Von daher werde ich eh an Krebs oder Alzheimer erkranken/sterben. Kann also egal sein, was ich benutze ist es aber trotzdem nicht.

    Jedoch regen mich die Krebserregenden Stoffe noch am wenigsten auf. Ich denke, da muss jeder für sich eine Entscheidung treffen. Aber grundsätzlich, wenn man mal die Incis prüft, schwächen sie entweder die Barrierefunktion der Haut, enthalten Krebserregende Stoffe oder lagern sich in der Umwelt ab. Geht das nicht anders?
    Ich finde es ja eine Sache, wenn es sich dabei um spezielle Produkte handelt (Zahnpasta. Sonnenschutz, Cremes div. Hautkrankheiten, Hardcore Antifaltencremes). Da kann man über deren Notwendigkeit diskutieren. Aber Reinigung, Feuchtigkeitcremes, Haarwaschmittel ... da stelle ich mir schon die Frage, warum? Einfach nur weils billig ist? Das Zeug ist ja auch in teuren Produkten. Weil es einfach egal ist?
    Ich schließe mich deiner Meinung an und finde die Idee, die kritischen InCIs besonders zu kennzeichnen, sehr gut (wie bei hoch allergenen Zutaten in Lebensmitteln). Vielleicht ist es dann vielen Verbrauchern auch nicht mehr so egal.
    "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." René Descartes

Ähnliche Themen

  1. "krebserregende" Kondome
    Von Paula im Forum That's Life
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.05.11, 14:35:01
  2. Krebserregende Stoffe in Parfums
    Von Flor im Forum Parfum & Duft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.06.08, 11:13:31
  3. Ich bin einfach nur sauer
    Von devil6 im Forum That's Life
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.07.04, 10:41:17
  4. krebserregende Materialien?
    Von sara75 im Forum That's Life
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.01, 19:17:00
  5. krebserregende Stoffe..
    Von Ina im Forum Beauty
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.00, 16:43:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •