Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Beim Arzt pünktlich zum Termin drankommen

  1. #1
    Registriert seit
    28.08.18
    Beiträge
    53

    Standard Beim Arzt pünktlich zum Termin drankommen

    Anzeige
    Kommt man eigentlich irgendwo beim Arzt pünktlich zum Termin dran? Ich habe jetzt bei einem Hautarzt extra gefragt, ob ich pünktlich drankomme, weil ich einen Anschlusstermin habe - und prompt 2 Stunden gewartet. Ich finde es extrem ärgerlich, wenn Uhrzeittermine vergeben werden und dann ganz entspannt die Patienten stundenlang sitzen gelassen. Es entschuldigt sich dann auch keiner, es wird so getan, als wäre das nicht weiter wild. Das könnte sich kein anderer Dienstleister erlauben!
    Gibt es einen Trick, den ich nicht kenne? Sollte man drauf achten, immer morgens sobald die Praxis öffnet Termine zu nehmen? Ich würde dann allerdings echt ausflippen, wenn ich extra früher aufstehe, um dann AUCH stundenlang sitzen gelassen zu werden.

  2. #2
    Registriert seit
    10.02.07
    Beiträge
    12,716
    Gerade beim Hautarzt ist es extrem. Zum Glück brauche ich jetzt nicht mehr hin. Trick - na ja, ich habe schon Patienten gesehen, die sich erst mal in der Anmeldung angemeldet haben und dann einkaufen gegangen sind, bis sie dran waren. Das wussten die Arzthelferinnen dann schon.
    Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später.

  3. #3
    Registriert seit
    11.09.01
    Beiträge
    3,907
    Ein Arzt ist ja kein Dienstleister, das wird gerne kolportiert, aber der menschliche Körper ist keine Maschine. Da ist es eben nur zu einem gewissen Grad planbar, da sehr viele Faktoren mit reinspielen. Der Arzt sitzt ja nicht hinten im Kabuff und lacht sich kaputt, dass er vorne die Patienten 'ganz entspannt' warten lässt.

  4. #4
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    6,467
    Zitat Zitat von kittylee Beitrag anzeigen
    Ein Arzt ist ja kein Dienstleister, das wird gerne kolportiert, aber der menschliche Körper ist keine Maschine. Da ist es eben nur zu einem gewissen Grad planbar, da sehr viele Faktoren mit reinspielen. Der Arzt sitzt ja nicht hinten im Kabuff und lacht sich kaputt, dass er vorne die Patienten 'ganz entspannt' warten lässt.
    Generell gebe ich dir recht, dass es immer zu Notfällen kommen kann.
    Doch habe ich selber vor Jahren erlebt, dass in einer Praxis ab 07:30 Uhr Termine vergeben wurden, die Ärztin jedoch erst um 09:00 Uhr erschien. Dazu machte sie noch ihre Empfangsdame rund, weil nicht jeder Termin dreifach belegt war.
    Die Wartezeiten dort waren unglaublich und ich ging auch nicht mehr dorthin!
    Der Signaturduft ist ein Versprechen für Freunde und eine Drohung für Feinde.

  5. #5
    Registriert seit
    05.04.04
    Beiträge
    13,950
    Selbst erlebt: mit meiner Tochter beim Kinderarzt zur U11. Den Termin haben wir schon etwa 8-9 Monate. 2 Ärzte in der Praxis, 2 Stunden Wartezeit für uns. Die Patienten des anderen Arztes sind ruck zuck drangekommen, unsere Ärztin hatte einen Notfall...
    Ich verbringe sowieso 90 % meiner Freizeit im Krankenhaus, bei Ärzten oder Rehaeinrichtungen. Von daher passte das.
    Liebe Grüße - Elke
    _______________

  6. #6
    Registriert seit
    19.09.06
    Beiträge
    688
    Für mich hängt es vom Fachgebiet ab und ob ich immer warten muss:

    Bei meinem Frauenarzt dauert es manchmal 2 Stunden, aber da habe ich Verständnis, weil ich mir da Notfälle gut vorstellen kann. Und es nicht jedes Mal so ist.

    Beim Hautarzt frage ich mich, welcher Notfall unbedingt vorgelassen werden müsste. Aber ich kenne mich nicht aus und vielleicht sehe ich das völlig falsch ;-).

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.05
    Beiträge
    11,213
    Zitat Zitat von geruchsvictim Beitrag anzeigen
    Generell gebe ich dir recht, dass es immer zu Notfällen kommen kann.
    Doch habe ich selber vor Jahren erlebt, dass in einer Praxis ab 07:30 Uhr Termine vergeben wurden, die Ärztin jedoch erst um 09:00 Uhr erschien. Dazu machte sie noch ihre Empfangsdame rund, weil nicht jeder Termin dreifach belegt war.
    Die Wartezeiten dort waren unglaublich und ich ging auch nicht mehr dorthin!
    In meiner Praxis fangen die Ärzte um 8:00 Uhr an. Wenn ich einen Termin um 7:30 Uhr habe, dann zum Blutabnehmen oder so. Beim Gyn gibt es oft längere Wartezeiten. Da rufe ich 15Min vor dem Termin an und frage wie es ausschaut. Sie sagen dann: "Kommen Sie gleich" Oder "in 45Min reicht".

    Grundsätzlich lasse ich mir lieber die Frühtermine geben. Da staut es sich dann nicht so
    Für mich nur die Weinkarte, bitte

  8. #8
    Registriert seit
    27.12.03
    Ort
    hinter dem Regenbogen
    Beiträge
    1,396
    Zitat Zitat von Maeh Beitrag anzeigen
    ss:

    Beim Hautarzt frage ich mich, welcher Notfall unbedingt vorgelassen werden müsste. Aber ich kenne mich nicht aus und vielleicht sehe ich das völlig falsch ;-).
    Es gibt ja nicht nur Notfälle,die das ganze verzögern. Je nachdem, wie lange ein Arzt pro Patient Behandlungzeit einplant, kann die Anamnese und Behandlung ja durchaus länger dauern.

    Bei meinem Hausarzt warte ich mit Termin so circa zwei Stunden, ohne vier Stunden.
    Bei meiner alten Augenärztin saß ich als Kind mal geschlagene fünf Stunden, mit Termin wohlgemerkt.

    Mich ärgert es aber auch sehr, gerade beim Hausarzt. Da gehe ich ja meist hin, weil es mir akut dreckig geht, in so einer Situation dann noch stundenlang zwischen all den anderen Leuten zu sitzen... Da kann ich nachvollziehen, warum so viele mit Nichtigkeiten in die Notaufnahme rennen, da sitzt man eh genau so lange.

  9. #9
    Registriert seit
    14.05.18
    Beiträge
    380
    Zitat Zitat von Lipsy Beitrag anzeigen
    Da kann ich nachvollziehen, warum so viele mit Nichtigkeiten in die Notaufnahme rennen, da sitzt man eh genau so lange.
    Das ist nun etwas, das ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Der Hausarzt kennt mich durch und durch, dahin gehe ich sehr viel lieber, als zu einem fremden Arzt. Ausgenommen natürlich, es ist ein tatsächlicher Notfall.

    Die Wartezeit bei Haus- und Fachärzten plane ich von jeher ein. Ich bin mir bewusst, dass kein Arzt auf seinem Stühlchen sitzt und auf die Patienten wartet. Zudem erwartet man doch auch, dass der Arzt sich Zeit nimmt und das macht er dann ja nicht nur bei uns, sondern auch bei anderen. Da kommt es halt zu Wartezeiten, unabhängig von Notfällen, die immer wieder mal dazwischenkommen können. (Wobei ich mich gerade frage, welche Notfälle es beim Frauenarzt sein können.)

    Ich lebe auf dem Land, die ärztliche Versorgung hier wird immer schlechter. Ich bin froh, dass es hier überhaupt noch Ärzte gibt. Unter diesem Gesichtspunkt stören Wartezeiten mich überhaupt nicht.
    "Schönheit beginnt in dem Moment, in dem du beschließt, du selbst zu sein." - Coco Chanel

  10. #10
    Registriert seit
    11.09.01
    Beiträge
    3,907
    Anzeige
    Genau, nicht nur Notfälle kosten Zeit, sondern eben auch Mal Routinefälle. Grade Hausärzte machen ja nicht nur körperliche Checkups. Wenn ein Patient eigentlich zum regelmäßigen Sonstwas kommt und dann erzählt, dass er grade seinen Job oder seine Mutter verloren hat, verlängert sich die Zeit schnell. Wie gesagt, Menschen sind keine Maschinen und jeder Patient erwartet, dass er ausreichend gesehen wird.

Ähnliche Themen

  1. Vorzimmerdrachen beim Arzt
    Von She im Forum That's Life
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.01.12, 13:09:55
  2. Vorkasse beim Arzt
    Von Drosophila im Forum Gelesen & gehört
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.10.10, 16:24:02
  3. Anti-Aging Check-up beim Arzt
    Von kirstie im Forum That's Life
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.07, 21:44:12
  4. Termin beim Hautarzt
    Von danni76 im Forum That's Life
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.08.06, 11:48:54
  5. durchchecken beim arzt - kostenpflichtig?
    Von Zoia im Forum That's Life
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.03, 14:09:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •