Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: "Jahreszeiten-Migräne" - Kennt das wer?

  1. #1
    Registriert seit
    07.01.07
    Beiträge
    4,978

    Standard "Jahreszeiten-Migräne" - Kennt das wer?

    Anzeige
    Mir ist kein besserer Titel eingefallen. Ich habe seit ungefähr 4 Jahren Immer im Zeitraum Oktober / November für 3 bis 4 Tage Druckkopfschmerzen inkl. Übelkeit (=Migräne?), die selbst mit tabletten nur für eine kurze Zeit weggehen. habe das dann wirklich ein paar tage am Stück und dann ist es GsD wieder weg. Migräne habe ich sonst nie und auch Kopfschmerzen sehr sehr selten. Hat jemand auch schon mal soclhe Erfahrungen gemacht`Womit könnte es zu tun haben? Wetterumschwung, von warm auf kalt? ich hatte auch schon mal meine diversen Allergien in Verdacht aber Allergiemittel machen es leider auch nicht besser. Sehr nervig und irgendwie strange...
    Don´t be bitter - glitter!

  2. #2
    Registriert seit
    01.05.01
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    17,458
    Das kenne ich. Bei mir ist es Oktober / November und dann noch mal März /April. Da habe ich oft wochenlang Kopfschmerzen, manchmal fies und manchmal einfach nur zermürbend. Da es so klar beim Jahreszeitenwechsel liegt, denke ich, das ist der Grund.

    Leute ohne Migräne erzählen ähnliche Geschichten von Narben oder Hormonen.
    These violent delights have violent ends.


  3. #3
    Registriert seit
    07.01.07
    Beiträge
    4,978
    *seufz* Danke Dir, SiGuenther. Dann muss ich da wohl durch. :-(
    Don´t be bitter - glitter!

  4. #4
    Registriert seit
    12.09.07
    Beiträge
    2,351
    Hm, vielleicht die Zeitumstellung?! Kenne mich nicht aus mit dem Thema, aber das kam mir beim Lesen in den Sinn..

  5. #5
    Registriert seit
    06.08.03
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    53,687
    Meine Narbe am Handgelenk juckt zur Zeit auch sehr.
    If you want breakfast in bed, sleep in the kitchen

  6. #6
    Registriert seit
    24.09.07
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15,982
    Jahreszeitenwechsel ist eine Zeit der Umstellungen, der Körper muss sich jetzt an grössere plötzliche Temperaturunterschiede zwischen drinnen und draußen gewöhnen, dazu Zeitumstellung und veränderter Schlafrhythmus, weniger Tageslicht, ggf. weniger Bewegung, anderes Essen. Außerdem hat man jetzt um die Zeit oft die erste (heftigere) Erkältung seit Monaten.

    Auch die absolute Temperatur teils wenig über Frost ist eine Herausforderung speziell für den Kopf, ich würde darauf achten, Kopf und Hals warm zu halten.
    Mache mir Gedanken über Hautpflege und Make Up. Mein Handy behauptet hartnäckig "kein Gesicht erkannt".

  7. #7
    Registriert seit
    21.12.08
    Beiträge
    7,184
    Ja, ich bin Migränikerin und habe meine schlimmsten Anfälle immer im April oder im September.
    In a real dark night of the soul it is always three o'clock in the morning (F.S. Fitzgerald)

    Es gibt nur eine Zeit, zu der es wesentlich ist, aufzuwachen - diese Zeit ist jetzt. (Der Erleuchtete)

    Lower your expectations...

  8. #8
    Registriert seit
    13.12.01
    Beiträge
    1,965
    Ich kann das leider auch nur bestätigen, bei mir spinnt der Magen/Sodbrennen (kein Infekt) regelmäßig wenn es Herbst wird für 2-3 Wochen

  9. #9
    Registriert seit
    07.01.07
    Beiträge
    4,978
    Anzeige
    Wirklich seltsam aber es beruhigt mich, dass ich damit scheinbar nicht alleine bin.
    Don´t be bitter - glitter!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.07.10, 18:56:47
  2. Migräne - oder was hilft Euch ausser "Amputation" ;) ?
    Von stolen light im Forum That's Life
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 21.08.09, 22:34:26
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.09, 07:01:06
  4. kennt jmd diesen "5-euro" -frauen-"kettenbrief"??
    Von Malve im Forum That's Life
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.03.03, 18:41:41
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.02, 07:28:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •