Seite 8 von 8 ErsteErste ... 6 7 8
Ergebnis 71 bis 75 von 75

Thema: Businessoutfits - Inspiration

  1. #71
    Registriert seit
    22.11.09
    Ort
    ab vom Schuss
    Beiträge
    33,830
    Anzeige
    Du würdest doch zum Vorstellungsgespräch so gehen, wie du immer angezogen bist. Wenn deinem zukünftigen Chef das nicht passen würde, dann würde er es entweder ansprechen oder dir die Stelle erst gar nicht geben. Ansonsten kann man sich schon ein bisserl anpassen, wenn es die superduper Stelle wäre. Ein guter Kompromiss wäre zu finden, was ja nicht heißt, dass du demnächst in Ballerinas und Röckchen rumlaufen müsstest
    Die letzte Strophe deines Liedes war verklungen, als er deinen Namen rief.
    In mir jedoch wird's nie verstummen. Es singt ganz leise........seelentief.

  2. #72
    Registriert seit
    09.08.07
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6,619
    Wie Mayan schon schrieb, ein bisschen anpassen muss sich wohl jeder, der zur Arbeit geht. Außer man trägt Uniform. ;-) Die Vorschläge aus dem Video sind wirklich eine gute Inspiration für jeden für modische Businessoutfits.
    Ich wollte gar nicht in Freizeitkleidung in die Arbeit gehen, ich trenne das recht gerne. Ich arbeite zwar in einer Bank, aber bei uns ist es nicht so streng, dass man Kostüm tragen müsste. Ich könnte jedes Outfit aus dem Video tragen und es wäre ok. Nur zerrissene Jeans und zu freizügige Kleidung sind tabu.
    Ich weiß zwar nicht in welchem Bereich du arbeitest, Hopi, aber warum wären die Outfits aus dem Video eine "Verkleidung" für dich? Bis auf das Kleid - trägst du generell lieber Kleider oder was ist der Grund für deine Bedenken?

    LG
    Blondie
    "Simplicity is the ultimate sophistication" (Leonardo da Vinci)

  3. #73
    Avatar von HopiStar
    HopiStar ist offline Queen of f***g everything
    Registriert seit
    08.07.01
    Beiträge
    111,928
    Ich arbeite ganz normal in einem Büro, in einem produzierenden Betrieb, Kundenkontakt nur telefonisch und per Email.
    Bei uns ist Jeans in der Verwaltung der Standard-Look. Wenn ich ab und an eine chicere Bluse oder mal einen Blazer anhabe, falle ich dadurch schon mehr auf. Ansonsten durch meinen Kleidungsstil zwar aber aber nur die Art, nicht durch das Kleidungsstück selbst . Also optisch passe ich in mein jetziges Umfeld sehr gut rein Kleider trage ich sehr gerne, damit darf man bei uns aber nicht in die Produktion und umziehen wäre mir da zu lästig.
    Und für Vorstellungsgespräche ziehe ich nicht meine Alltags-Sachen an, mit denen ich auch mal durch die Produktion im Maschinenbau laufe. Da ziehe ich mich so an, als hätte ich einen Termin, zumindest zum ersten Gespräch. Ist das heute nicht mehr so ?
    Und in meiner Freizeit ziehe ich mich genau so, wie jetzt beim Job an. Also wenn ich nicht im totalen Relaxt-Look unterwegs bin
    Ich mache mir halt so meinen Gedanken, ob ich um jeden Preis wechseln möchte oder ob ich was möchte, wo ich richtig gut reinpasse, was die Suche wahrscheinlich nicht einfacher macht. Und dazu kommt ja, dass man beim ersten Gespräch nicht unbedingt mitbekommt, wie der allgemeine „Look“ des Unternehmens oder der Abteilung ist.

    Wenn bei uns z. B. jemand in Pumps auftauchen würde oder in Stoffhöschen und Bluse, wäre direkt ein in der Luft.
    Bei mir wurde auch schon öfters gefragt, wenn ich etwas feingemacht war, ob ich noch ein Vorstellungsgespräch habe
    Im Grunde ist ein Diamant auch nur ein Stück Kohle, das die nötige Ausdauer hatte

    Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel wohlbehalten und in einem attraktiven und gut erhaltenen Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt, und dabei jubelnd …WOW, was für ein Ritt...!

  4. #74
    Registriert seit
    09.08.07
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6,619
    Selbstverständlich zieht man sich beim Bewerbungsgespräch formeller an als normalerweise an einem gewöhlichen Arbeitstag. Das wird durchaus auch so erwartet.
    Falls du dich wirklich wo vorstellen möchtest, würde ich schon jetzt ab und zu etwas Schickeres (wie Bluse, Blazer und Pumps) anziehen und auf evt. Fragen antworten, dass du heute noch schick essen gehst oder ins Theater etc. - dann fällt es nicht so auf, solltest du tatsächlich ein Vorstellungsgespräch haben. Mir war die Frage nach der Kleiderordnung auch immer wichtig und ich habe sie einfach bei meinen Fragen and den Interviewer miteingebaut (Wie ist der Kleidungsstil - gibt es diesbezüglich gewisse Vorschriften/Erwartungen... etc.), kann man formulieren, wie man möchte. Es gibt ja durchaus Firmen, wo man ganzjährig sehr schick auftreten muss und dass wollte ich auch nicht. ;-) Daher finde ich wichtig, das im Vorfeld abzuklären.

    LG
    Blondie
    "Simplicity is the ultimate sophistication" (Leonardo da Vinci)

  5. #75
    Registriert seit
    15.11.06
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1,344
    Anzeige
    Zitat Zitat von Blondie1 Beitrag anzeigen

    Mir war die Frage nach der Kleiderordnung auch immer wichtig und ich habe sie einfach bei meinen Fragen and den Interviewer miteingebaut (Wie ist der Kleidungsstil - gibt es diesbezüglich gewisse Vorschriften/Erwartungen... etc.), kann man formulieren, wie man möchte. Es gibt ja durchaus Firmen, wo man ganzjährig sehr schick auftreten muss und dass wollte ich auch nicht. ;-) Daher finde ich wichtig, das im Vorfeld abzuklären.

    LG
    Blondie
    Das wollte ich auch gerade vorschlagen. Frag das ruhig im Interview, wenn es dir wichtig ist – sachlich, neutral und selbstbewusst, wie bei jeder anderen Frage an den Interviewer auch. Ich habe manchmal in den Interviews das Thema, dass Bewerberinnen mich ganz scheu und geniert fragen, ob ich Ihnen etwas zum Dresscode sagen kann. Dieses Zögern kann ich gar nicht nachvollziehen, denn ich finde die Frage durchaus berechtigt und sinnvoll und bin erstaunt, dass das nicht mehr Leute fragen. Sogar meine männlichen Bewerber fragen dies manchmal (wenn auch recht selten).

    Ich habe bei meinem Job das große Glück, dass ich je nach Anlass und was auf meiner/unserer Tagesagenda steht, mich von absolut casual bis super formell austoben kann . Es gibt Tage, da habe ich keine Interviews oder Kundenmeetings, sondern nur Büroarbeit, und dann kann ich kommen, wie ich will – Jeans und Hoodie theoretisch gar kein Problem. Dann gibt es wieder Tage, da habe ich sehr viele Interviews und Kundentermine, da ziehe ich mich entsprechend formeller an, aber auch hier gibt es Abstufungen, je nach dem mit wem /bei wem der Termin ist. Ich überlege da schon ein bisschen Anlassbezogen.
    Dennoch habe ich mittlerweile „meinen“ Business Stil gefunden, in dem ich mich gut und professionell und schick fühle, aber nicht verkleidet. Ich bewundere Frauen, die in einem schlichten, klassischen, edlen Business Look gut aussehen (z.B. dunkelblauer Hosenanzug und weißes Top, o.ä), aber ich sehe damit schnell zu bieder, streng und langweilig aus. Ich habe mittlerweile für mich einen guten Mix aus klassischen Teilen und Teilen mit einem „gewissen“ Etwas gefunden. Zum Beispiel eine schlichte, schwarze Stoffhose (nicht zu lang bei mir, da ich recht klein bin), dafür aber eine fließende Bluse in einer außergewöhnlicheren Farbe oder Muster oder Schnitt. Oder aber ein klassischer, gerade geschnittener Rock, der aber eine interessante Farbe oder Druck hat und dann eine dazu passende, schlichte Bluse. Oder schwarze Hose, schwarzes Top, schwarzer Blazer mit nicht ganz so schlichten Pumps. usw.
    Dadurch wirkt es für mich etwas moderner und „frischer“ als das klassische Business Look, den man sich so vorstellt und ich fühle mich dadurch wohl und „angekommen“.
    Klar muss man sich einem gewissen Dresscode innerhalb seiner Branche unterziehen, aber ich denke, dazwischen gibt es viel Spielraum, dass man seinen eigenen Stil findet, ohne sich verkleidet zu fühlen. Mein Eindruck ist aber, dass es nur ganz wenige Unternehmen gibt, die einen sehr strengen Dresscode haben (vom Aspekt der Sicherheit und des Arbeitsschutzes mal abgesehen), zumindest hier in Österreich.

    LG, Bibilein
    Though we travel the world over to find the beautiful, we must carry it with us or we find it not.
    ~Ralph Waldo Emerson ~

Ähnliche Themen

  1. Inspiration für Gesichtspflege
    Von Miss Dior im Forum Beauty
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.11, 21:42:33
  2. I need inspiration!
    Von Ilmarie im Forum Leckerschmecker
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.06.10, 12:43:37
  3. To go: Lacoste Inspiration EdP
    Von Minouri im Forum Tauschboerse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.06, 12:15:17
  4. Inspiration
    Von Andrea72 im Forum Beauty
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.08.03, 11:39:39
  5. brauche Inspiration!
    Von imported_Olivia im Forum Beauty
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.07.01, 18:30:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •