Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Ignoranten..

  1. #1
    Registriert seit
    12.04.06
    Beiträge
    838

    Standard Ignoranten..

    Anzeige
    Ich habe mal eine Frage an euch. In der Corona Zeit wird ja noch viel deutlicher, dass sich einige Leute einfach nicht an die Regeln einer Gesellschaft halten. Nur ein paar Beispiele der letzten 7 Tage...

    - Ich sitze in der Mittagspause auf einer Parkbank und esse ein Brötchen. Da kommen 3 (!) Typen und setzen sich direkt neben mich. Ohne zu fragen. Wow, ich sitze also ca. 4cm von einem dieser Typen entfernt. Ich war so perplex, dass ich ohne etwas zu sagen gegangen bin.
    - In der S-Bahn. Ich warte bis ich aussteigen kann, da bemerke ich zwei junge Leute hinter mir. Der Mann hustet provokativ (herausgedrückt) direkt hinter mir. Ich drehe mich um und sehe er trägt keine Maske. Da sagt er zu mir „tja, Leute ohne Maske sind schon die grössten Deppen“. Dazu lacht er dämlich. Ich habe nichts gesagt, da er ein Typ war, der wohl nichts zu verlieren hat und bestimmt auch zuschlagen würde. Schnell raus und weg...
    - In der S-Bahn heute. Frau steigt am Flughafen ein. Sitzt neben mich und trägt die Maske am Hals. Ich weise sie darauf hin, dass jetzt auch in der Schweiz die Maskenpflicht gilt. Sie schreit mich an, sie hätte jetzt schon 6 Stunden im Flugzeug Maske tragen müssen und ich könne sie mal...

    Ehrlich? Ich bin absolut sprachlos was aus unserer Gesellschaft geworden ist. Die Schweiz ist wohl das liberalste Land der Welt. Wir hatten nie eine Maskenpflicht in den Läden oder für Kellner etc. Seit gut 2 Wochen haben wir in der Bahn Maskenpflicht. Die Quittung sind jetzt knapp 200 Fälle (wären in D also 10x mehr..). Echt, mit solchen Leuten packen wir die Krise niemals. Regt ihr euch auf an solchen Ignoranten? Oder könnt ihr über alles hinwegsehen? Ich persönlich habe keine Lust mehr viel draussen zu machen..regt mich wirklich auf. Am Schluss leiden alle, wegen 5% Idioten. Ich wäre fûr saftige Bussen..

  2. #2
    Registriert seit
    14.05.18
    Beiträge
    1,495
    Das hat meiner Ansicht nichts mit Corona zu tun. Generell hat man es heute nicht mehr so mit Anstand.
    Mit jedem Tag des Lebens vermehrt sich die Zahl derjenigen, die mich .... können!


  3. #3
    Registriert seit
    22.09.10
    Ort
    CH
    Beiträge
    20,330
    Hm, es wird in Zeiten von Corona wohl einfach offensichtlicher.
    Das mit dem dicht Aufrücken auf einer Bank erlebe ich beim Warten auf den Bus auch öfter.
    Dass mich jemand absichtlich anhustet kam zum Glück nie vor.

    Und ja, ich reg mich auch auf.
    Hier sind die Clubs geöffnet, es wird gefeiert, als gebe es kein Morgen.
    Trotz Cluböffnung werden Parties auf öffentlichen Plätzen oder am Waldrand gefeiert, inkl. Massen von Müll, der dann liegenbleibt.
    Mein Mann hat nach dem Joggen Sonntag früh erzählt, dass in all den Jahren, in denen er auf dieser Strecke joggt (Nähe Rheinufer und Wiesen-/Waldwege), noch nie soviel Müll rumgelegen sei.

  4. #4
    Registriert seit
    03.01.08
    Beiträge
    11,273
    Hier auch ganz schlimm mit dem Müll. Es waren Fotos in der Zeitung, furchtbar. Jetzt kostet es 100 €, wenn man eine Kippe wegwirft oder eine Pizzaschachtel, aber wer kontrolliert das bei dem Treiben, das derzeit herrscht? Und ich möchte nicht wissen, was abgeht, wenn einer aus dem Feiervolk deshalb zur Kasse gebeten wird, siehe Stuttgart.

    Hier haben sie für rund 10 Mio einen weiten, nahezu baumlosen, freien Platz geschaffen mitten in der Stadt, mit teuren hellen Granitplatten belegt und ein Wasserbecken nach den Umrissen der Alten Synagoge gestaltet in Erinnerung an die deportierten Juden. Jeder, der einen Funken Verstand hat, konnte das Chaos kommen sehen. Schon vor Corona musste die Stadt eine 350 T Euro teure Spezialmaschine zur Reinigung der hellen Steine anschaffen und das Planschen im Synagogenbecken ausdrücklich verbieten. "Im August 2019 installierte die Stadt an acht Stellen um den Brunnen Tafeln mit Piktogrammen, die verdeutlichen sollen, wie man sich respekt- und würdevoll verhält." (wikipedia.de)
    Jetzt schwimmt halt der Müll drin rum und was sonst noch so, weiß ich GsD nicht, weil ich nachts nicht dort bin.

    Das hat mit Corona nur insofern zu tun, als dass der Platz jetzt natürlich DER Feier-Hotspot der Stadt ist und deshalb morgens so zugemüllt, dass der Leiter der Abfallbeseitigung sagte, das gab's in dem Ausmaß noch nie.


  5. #5
    Registriert seit
    12.04.06
    Beiträge
    838
    Ich glaube wir (Europa) sind verloren.. Leute mit so einer Moral (Abfall, generell kein Anstand etc.), können der Gesellschaft ja nichts geben. Man könnte sich eine Scheibe der Asiaten abschneiden..

  6. #6
    Registriert seit
    13.10.01
    Beiträge
    9,629
    Jetzt übertreib bitte mal nicht so! Es gibt überall solche und solche.

    Ich bezieht mich hier nur auf, "Europa ist verloren"
    Geändert von selvie (29.07.20 um 19:49:06 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    09.08.07
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5,636
    Das ist ja wirklich schlimm, ena80, was du erleben musstest! Man glaubt ja nicht, dass es das gibt, bis man es tatsächlich live gesehen hat.

    Was mich auch immer wieder schockiert sind Personen, die meinen, sie würden jetzt ganz gern erkranken, denn danach wären sie ja immun und könnten ENDLICH wieder all ihren Aktivitäten (hemmungslos) nachgehen! Das ist schon gleichzusetzen mit Dummheit, finde ich.
    Und noch ein paar andere Beispiele von Masken- und Abstandhalten-Verweigerern. Mittlerweise sage ich nichts mehr und suche einfach das Weite, wenn sie mir begegnen. Denn andernfalls müßte ich mich nur wieder aufregen.

    LG
    Blondie
    "Simplicity is the ultimate sophistication" (Leonardo da Vinci)

  8. #8
    Registriert seit
    21.01.13
    Beiträge
    182
    Wir wollen alle nicht erkranken! Tun wir auch nicht so schnell. Wir reisen nicht an die Hotspots und halten Abstand! Meistens reicht es, zumindest um sich nicht provozieren zu lassen. Vergessen wir bitte nicht, wir leben jetzt und können alle an irgend etwas erkranken oder sogar sterben. Wir fahren Auto, überqueren eine Straße und überleben es vielleicht sogar oder erkranken - nicht an COVID 19 sondern z,b. an Krebs und nun?... Hysterie hilft nicht, ist kontraproduktiv, Keep cool

  9. #9
    Registriert seit
    08.07.08
    Ort
    Australien
    Beiträge
    14,763
    Zitat Zitat von Rani Beitrag anzeigen
    Wir wollen alle nicht erkranken! Tun wir auch nicht so schnell. Wir reisen nicht an die Hotspots und halten Abstand! Meistens reicht es, zumindest um sich nicht provozieren zu lassen. Vergessen wir bitte nicht, wir leben jetzt und können alle an irgend etwas erkranken oder sogar sterben. Wir fahren Auto, überqueren eine Straße und überleben es vielleicht sogar oder erkranken - nicht an COVID 19 sondern z,b. an Krebs und nun?... Hysterie hilft nicht, ist kontraproduktiv, Keep cool
    Aber beim Autofahren trägst du doch auch einen Gurt, beim überqueren der Straße guckst du links und rechts - was ist denn an einem (korrekt getragenen) Mundschutz nun hysterisch?

    Nur weil wir irgendwann mal sterben, müssen wir es doch nicht leichtsinnig herausfordern Oder sollen wir uns gleich umbringen, weil wir alle “an irgendwas erkranken oder sogar sterben können”

  10. #10
    Registriert seit
    27.04.06
    Beiträge
    21,916
    Anzeige
    Ich finde das Verhalten der Menschen teilweise auch sehr merkwürdig, aber es liegt ja größtenteils an mir, inwieweit ich mich auf Abstand halte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •