Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Kater zeigt plötzlich merkwürdiges Verhalten

  1. #1
    Avatar von Layla
    Layla ist offline Irgendwas ist immer ...
    Registriert seit
    30.05.03
    Ort
    ... Horizon ...
    Beiträge
    8,593

    Standard Kater zeigt plötzlich merkwürdiges Verhalten

    Anzeige
    Hallo,

    mein Kater ist seit Montag nachmittag nicht mehr er selbst.
    Vormittags war noch alles okay, er hat gefressen und hat dann den ganzen Tag geschlafen (ich war zuhause und konnte es beobachten). Als er dann am späten Nachmittag wach wurde und ich ihn streicheln wollte, ist er wie von der Tarantel gestochen aufgesprungen und geflüchtet. Ich dachte, er hätte sich erschrocken und hab mir erstmal nichts dabei gedacht. Abends wollte er dann nicht fressen und hat sich zurückgezogen. Kam nicht wie sonst üblich zu mir auf die Couch und ist vor mir weggerannt. Seine Pupillen waren geweitet, er sah echt panisch aus. Dienstag morgen das gleiche Verhalten. Er hat nix gefressen und hat reißaus genommen, sobald ich mich ihm genähert habe. Lief geduckt durch die Wohnung. Pupillen immer noch geweitet. Ich habe beim TA angerufen und für den Nachmittag einen Termin bekommen. Dort wurden die Augen gecheckt (unauffällig), er hat keine Temperatur, Hals nach Abtasten ebenfalls unauffällig, Bauch weich. Es wurde Blut abgenommen, die Ergebnisse sind unauffällig bzw. alles in Ordnung. Er bekam eine B12-Spritze und Reconvales. Das hat er auch geschleckert. Zähne hat er nicht mehr. Die letzten wurden ihm im Februar 2020 entfernt.

    Zuhause hab ich ihm weiter Reconvales gegeben. Er hat dann auch ein wenig Kot abgesetzt und Pipi. Hat sich aber weiterhin verzogen und ist geflohen sobald ich nur in seine Nähe kam. Vom Katerkumpel wollte er auch nix wissen.

    Ich habe eben noch einmal mit dem Tierarzt telefoniert. Und soll heute nachmittag noch einmal vorbeikommen um evtl. zu röntgen. Weil ich den Eindruck habe, dass er Probleme mit dem Abschlucken vom Futter hat. Er hat heute morgen gefressen, aber sehr merkwürdig mit der Zunge und dem Futter mit Maul "hantiert" ehe er es irgendwie hinterbekommen hat. Dabei habe ich schon darauf geachtet, ihm eine relativ weiche Futtersorte zu geben und hab es wirklich klein gemacht. Sein Verhalten mir gegenüber ist unverändert. Er sieht in mir das personifizierte Böse und flüchtet. Immer geduckt. Ich kann es mir nicht erklären. Es ist nichts vorgefallen.
    Heute morgen habe ich bemerkt, dass sein rechtes Ohr ein wenig hängt. Ich lasse das alles heute noch einmal abklären. In den Hals kucken, in die Ohren ... Einen Tumor hätte aber das Blutbild offenbart, oder? Die Entzündungswerte wären dann doch auffällig gewesen?

    Er wird im Mai 10 Jahre alt und war bisher immer fit. Bis auf die Zähne. Ich habe im November erst meine geliebte Katze verloren (seine langjährige Partnerin) und habe immer noch daran zu knabbern. Ich kann das nicht nochmal durchmachen

    Vielleicht habt ihr ein paar Daumen für ihn übrig?
    Danke fürs Lesen.
    Who cares if one more light goes out?
    In a sky of a million stars?

    Well ... I do

  2. #2
    Registriert seit
    03.04.04
    Ort
    Nähe Trier
    Beiträge
    2,658
    Liebe Layla, mehr als nur gedrückte Daumen, meine beiden Katzen Sunny und Rosalie drücken alle verfügbaren Pfötchen für dein geliebtes Katerchen. Von Herzen alles Gute, ich hoffe, das er nicht ernsthaft krank ist.

  3. #3
    Registriert seit
    25.10.00
    Beiträge
    16,066
    Oh je, das tut mir Leid.
    Meine Daumen sind gedrückt (Pfötchen gibt es hier leider nicht).

  4. #4
    Registriert seit
    22.11.09
    Ort
    ab vom Schuss
    Beiträge
    33,762
    Hmmmm... das liest sich vielleicht nach einem neurologischen Problem. Hat der TA was gesagt, ob er möglicherweise einen leichten Schlaganfall oder ein vestibuläres Syndrom des Ohres haben könnte?
    Die letzte Strophe deines Liedes war verklungen, als er deinen Namen rief.
    In mir jedoch wird's nie verstummen. Es singt ganz leise........seelentief.

  5. #5
    Registriert seit
    25.02.14
    Beiträge
    77
    Liebe Layla, unser Kater hat sich genau so verhalten, als er eine vom damaligen Tierarzt nicht entdeckte Blasenentzündung und Blasensteine hatte. In der Tierklinik bekam er Antibiose und wurde unter Narkose katheterisiert, danach war alles wieder gut. Er war damals schon 14. Das panische Herumrennen kam von den Schmerzen, er war völlig verstört. Wir haben tagelang mit ihm gelitten, bis wir endlich Hilfe fanden. Bei der 1. Blutabnahme waren angeblich keine Entzündungszeichen zu sehen. Das versteh ich bis heute nicht. Letztendlich sind wir mit ihm in die Klinik, das war die Rettung. Alles Gute für Deinen Liebling!

  6. #6
    Registriert seit
    19.04.10
    Beiträge
    26,223
    Oh je, das tut mir Leid. Beim lesen dachte ich auch direkt an einen leichten Schlaganfall. Ich drücke auch ganz fest die Daumen, das alles wieder in Ordnung kommt.

  7. #7
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    11,219
    Ist er Freigänger und hat eventuell draußen etwas gefressen?

    Gute Besserung dem Kleinen.
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

  8. #8
    Avatar von Layla
    Layla ist offline Irgendwas ist immer ...
    Registriert seit
    30.05.03
    Ort
    ... Horizon ...
    Beiträge
    8,593
    Ich danke Euch!

    Nein, er geht nicht raus. Daher schließe ich das aus. Er interessiert sich auch null für meine Pflanzen. Er geht nicht mal ans Katzengras.
    Hmm. Blasenentzündung würde ich ausschließen. Er geht normal aufs Klo und macht Pipi. Oder äußert sich das bei Tieren anders als bei Menschen?

    Schlaganfall/vest. Syndrom hatte ich kurz überlegt, aber eigentlich passt vieles nicht. Ich spreche es aber heute nachmittag beim Termin mit an. Ich tappe völlig im Dunkeln, weil er Montag wirklich nach dem Fressen nur geschlafen hat. Und als er aufgewacht ist, war er komisch.
    Who cares if one more light goes out?
    In a sky of a million stars?

    Well ... I do

  9. #9
    Registriert seit
    22.09.10
    Ort
    CH
    Beiträge
    20,959
    Da schmerzt mir schon beim Lesen das Herz
    Alles Gute, ich drück die Daumen!

  10. #10
    Registriert seit
    20.06.05
    Beiträge
    3,324
    Anzeige
    Da selbst überbesorgte Katzenmutter möchte ich mich dem Daumendrücken anschließen. Ich hoffe, es kommt irgendwas raus beim Arzt. Eine Blasenentzündung oder Struvit merkt man Ihnen nicht unbedingt an. Aber ich wünsche mir dann immer so, kurz 5 Minuten ein Gespräch mit ihm führen zu können.
    Komm wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten!

Ähnliche Themen

  1. Zeigt her eure Wände, zeigt her...
    Von Bird im Forum That's Life
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.12.09, 13:47:55
  2. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 27.03.08, 10:25:58
  3. Merkwürdiges Hautproblem
    Von Honor im Forum Beauty
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.03, 14:39:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.02, 14:04:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •