Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Hilfe zum Leben mit Trockner erbeten ;)

  1. #1
    Registriert seit
    10.07.08
    Ort
    München
    Beiträge
    855

    Standard Hilfe zum Leben mit Trockner erbeten ;)

    Anzeige
    Hallo ihr Lieben,

    endlich, nach jahrelangem hin und her, Überlegungen, pro und contra (ich glaube ich habe vor Jahren auch hier mal nach Rat gefragt), habe ich den ersten Trockner meines Lebens gekauft Ich habe mich so sehr gefreut, da alle immer sagen, es würde ihnen Zeit sparen, kein Bügeln mehr etc. Nun ja, und jetzt steh ich da und habe noch zwei Wochen Zeit, mich zu entscheiden, ob er bleibt oder geht. Handtücher und Decken/Bettwäsche werden super flauschig und trocken. Aber der Rest....naja. Ich habe ein Programm, was sich Schranktrocken plus nennt und das bedeutet laut Anleitung, dass man die Sachen danach gleich anziehen kann. Also ääähhh...nein. Shirts sind noch extrem feucht, da ist nix mit anziehen. ich behaupte einfach mal, 70 % nass, und das sieht man auch.
    Auch das knitterfrei ist so eine Sache. Wenn ich Shirts vorab wasche, mit 1400 schleudere (damit der Trockner nicht so lange braucht), sie dann in den Trockner gebe, dann würde ich sie ihm Leben so nicht draußen anziehen, und ich bin kein Monk, wirklich nicht, aber es schaut einfach sch... aus. Ich habe den Tipp bekommen, weniger zu schleudern und dann zu trocknen. Auch das funktioniert nicht wirklich. Was geht ist, sie feucht aus dem Trockner zu entnehmen, dann schön zu falten, immer wieder glattstreichen und sie dann noch draußen lange liegen zu lassen, damit sie so trocknen. Aber ist das der Sinn eines Trockners? Eine Jeans von mir wurde schon zur Capri-Jeans umfunktioniert, könnte auch mein Fehler gewesen sei. Ich habe zwar ein extra Jeans-Programm, aber so viele Jeans krieg ich im Leben nicht zusammen damit sich das lohnt.
    Ich dachte immer ich wasche, hau es in den Trockner, entnehme das Zeug und fertig.
    Ich bin grad irgendwie planlos und bin mir nicht sicher, was ich falsch mache.
    Ach falls es von Interesse ist, ich habe den Bauknecht Wärmpepumpentrockner T Soft M11 82 WK mit 8 kg. Eigentlich hat er gute Bewertungen, auch das Reinigen ist super einfach. Ich würde ihn gerne behalten, aber weiß auch nicht.
    Vielleicht hat jemand Tipps und Tricks parat.
    Danke fürs Durchlesen und freue mich auf Antworten




  2. #2
    Registriert seit
    22.11.09
    Ort
    ab vom Schuss
    Beiträge
    33,830
    Mein Trockner trocknet auch nicht so wie, wie ich das gerne hätte. Aber das hat auch kein Trockner vorher getan, es ist ähnlich, wie du es beschreibst.

    Bettwäsche wird im entsprechenden Programm weder so trocken, dass ich sie direkt in den Schrank legen könnte, noch wird sie knitterfrei (obwohl das Programm es beinhaltet). Also drehe ich nochmal eine kleine Runde weiter, wenn ich merke, dass die Bettwäsche noch klamm ist.

    Handtücher hingegen werden schön trocken und flauschig. Ich finde, schon allein das ist viel wert.

    Besonders gut finde ich die Möglichkeit, meine noch nasse Wäsche mal eben 10 Minuten "antrocknen" zu lassen. Das spart nämlich das Bügeln! Ich sortiere danach dann aus: Teile, die ich aufhängen werde, weil ich sie nicht weiterlaufen lassen möchte, weil ich befürchte, dass sie einlaufen (z.B. Blusen und Hemden oder andere Baumwollsachen). Den Rest lasse ich weiterlaufen und der wird auch schön trocken und recht glatt. Im Leben habe ich noch nicht so wenig gebügelt, wie seitdem ich einen Trockner im Haus habe.

    Ich glaube, man sollte sich davon verabschieden zu denken, man legt die Wäsche rein und sie kommt perfekt wieder raus. Ich hatte vorher einen Miele-Trockner, selbst der hat das nicht geschafft.

    Aber die anderen Vorteile, die überwiegen für mich schon sehr stark. Diese beinhalten weniger bügeln und keine Bettwäsche oder Handtücher mehr aufhängen zu müssen, die mir dann das Bad zur ungemütlichen Waschküche werden lassen.
    Die letzte Strophe deines Liedes war verklungen, als er deinen Namen rief.
    In mir jedoch wird's nie verstummen. Es singt ganz leise........seelentief.

  3. #3
    Registriert seit
    21.01.13
    Beiträge
    290
    Also wir haben einen Bauknecht Trockner. Wenn ich das Programm Schranktrocken wähle, werden Bettwäsche und Handtücher so trocken, dass sie anschließend zusammengelegt in den Schrank können.
    Ich habe eher das Problem, dass ich das Ende des Trockenvorganges verpasse und die Sachen dann knittern. Ist aber logisch, wenn sie warm in der Maschine liegen...

    Blusen u.ä. kommt bei mir nicht in den Trockner.

  4. #4
    Registriert seit
    11.01.07
    Beiträge
    11,097
    Ich habe einen ganz simplen Trockner. Robuste Sachen trockne ich mit dem Programm "XL", empfindlichere auf "Mix". Die anderen nutze ich eigentlich kaum. Und wenn mir die Sachen nicht trocken genug sind, starte ich das Programm einfach von vorne. Wenn sie dann aus dem Trockner kommen, könnte man sie gleich anziehen.
    "Wer immer erreichbar ist, gehört zum Personal." (Karl Lagerfeld)

  5. #5
    Registriert seit
    24.09.07
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17,671
    Ich liebe den Komfort eines Trockners. Ich habe ein ziemliches einfaches älteres Modell, neuere Modelle haben wohl schon mehr Finessen und sind schonender.

    Meiner Erfahrung nach erfordert die Automatik nach Feuchtigkeitsgraden (also schranktrocken etc.), dass die Wäsche sehr einheitlich sein muss, damit die Sensoren es richtig erkennen können. D.h., gleiches Material, ähnliche Größe. Mit Handtüchern und Bettwäsche funktioniert schranktrocken bei mir sehr gut. Mit der üblichen Mischwäsche (Unterhosen, Socken, Jeans, T-Shirts, Blusen, Sweatshirt in einer Maschine, Baumwolle, Synthetik, Mischfasern) funktioniert es nicht, da wird zu früh abgestellt. Deshalb benutze ich dafür die zeitgesteuerten Programme, da weiß ich aus Erfahrung, was wie lange dauert. Bzw. ich stelle eine zu kurze Zeit ein und lasse manches nach Bedarf ordentlich aufgehängt auf dem Bügel oder dem Wäscheständer trocknen. Dann ist der Vorteil wirklich der, dass ich fast nichts mehr bügeln muss.

    Jeans und andere Kleidung mit Elastan-Anteil sollte man eher nicht in den Trockner tun, das Elastan verträgt die Temperaturen nicht (es sei denn, Dein Trockner ist ausdrücklich dafür ausgelegt und bietet auch sehr niedrige Temperaturen an). Auch Sachen mit Stickerein, Pailetten, Aufdrucken kommen bei mir nicht in den Trockner, ebensowenig Viscose und Modal. Mein Trockner hat aber extra Programme für Wolle und Sportkleidung, die auch funktionieren (hier darf man allerdings nicht übertrocknen).

    Die Sensorprogramme erfordern, dass die Sensoren frei sind. Daher ist bei Wäsche, die man in den Trockner tun will, strikt auf Weichspüler zu verzichten, weil der die Sensoren zusetzen kann.

    Mein nächster Trockner wird nach heutigem Stand einer von AEG werden, die versprechen allerhand Extra-Komfort bei verschiedenen, auch empfindlichen Textilien.
    Mache mir Gedanken über Hautpflege und Make Up. Mein Handy behauptet hartnäckig "kein Gesicht erkannt".

  6. #6
    Registriert seit
    21.03.11
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    19,912
    Wir haben einen superalten Kondenstrockner, fast 20 Jahre. Ich will den aus Stromverbrauchsgründen immer mal gegen einen neuen tauschen, aber noch ist er super und trocknet alles. (Aber fragt mich nächste Woche noch mal - nach so einer Bemerkung.)
    Eigentlich dachte ich, die neuen wären besser, aber wenn hier alles gleich groß sein müsste oder nicht trocken wird, behalte ich den lieber noch.
    "Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem."
    Jack Sparrow

  7. #7
    Registriert seit
    24.11.09
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2,212
    Ich hatte früher auch einen Trockner, bei dem alles krachtrocken wurde (da fehlten noch die Sensoren, die die heutigen Modelle haben) … allerdings sind dabei auch viele Bekleidungsstücke eingelaufen. Die neuen Trockner sind sehr schonend. Der Trick ist tatsächlich, vergleichbare Wäsche in einen Trockengang zu geben, da der Sensor sich nach dem empfindlichsten Teil richtet … die dicke Jeans ist dann noch sehr feucht, während die Bluse trocken ist. Ich gebe bis auf Wolle und Seide alles in den Trockner und mit dem neuen Trockner schrumpft auch nichts mehr. Dafür gibt es spezielle Programme, die die empfindliche Kleidung schonen. Was bei meinem AEG-Trockner toll ist, ist das Anti-Knitter-Programm … bis zu 30 Minuten dreht sich die Trommel nach Abschluss des Programms ohne Hitze weiter, wenn man das möchte.
    Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.

  8. #8
    Registriert seit
    09.02.21
    Beiträge
    841
    Ich glaube bei der Sache mit dem Knittern von T-Shirts liegt es an Deiner viel zu hohen Schleuderdrehzahl.
    Ich lass alles (außer 60 Grad Handtücher) nur bei 600 schleudern, Handtücher bei 800. Da kommen die Sachen zwar feuchter, aber ziemlich glatt aus der Maschine. Ich tu sie dann für 20 Minuten (Programm heisst „warm lüften“) in unseren Miele-Trockner, häng die Sachen dann faltenfrei auf einen Wäscheständer und lass es selbst fertig trocknen.
    Ich häng (außer Handtücher) wirklich alles feucht auf, Bügeln muß ich gar nichts, außer ein paar Blusen, die nicht Bügelfrei sind, bügelfreie Hemden sind so auch wirklich bügelfrei.
    Bettwäsche hänge ich feucht in Lagen gefaltet auch auf den Wäscheständer, alles faltenfrei. Dauert halt etwas länger, bis es trocken ist.

    Das normale Trocknerprogramm mit Schranktrocken benutz ich nur bei Handtüchern, Baumwollunterwäsche etc., sonst gar nicht.
    Andere Programme vom Trockner nutz ich gar nicht, nur die zwei.


    Die Sache mit Deinem Problem, dass die Sachen nach dem Schranktrocken-Programm noch feucht sind, ist seltsam, da stimmt was nicht.
    Wo sammelt sich denn bei Dir das Kondenswasser, läuft das im schlauch ins Waschbecken oder im Behälter? Ich hatte mal das Problem, dass er nicht richtig getrocknet hat, weil das Wasser nicht gescheit abfließen konnte.
    Ansonsten liegt das eher an dem Gerät, normal ist das nicht. Schranktrocken sollte auch wirklich schranktrocken ergeben.

  9. #9
    Registriert seit
    09.02.21
    Beiträge
    841
    Zitat Zitat von Mikasha Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer ich wasche, hau es in den Trockner, entnehme das Zeug und fertig.

    Das funktioniert auf keinen Fall, außer bei Handtüchern.

  10. #10
    Registriert seit
    10.07.08
    Ort
    München
    Beiträge
    855
    Anzeige
    Zitat Zitat von Adrienne Beitrag anzeigen
    Das funktioniert auf keinen Fall, außer bei Handtüchern.
    Schade

    Das Wasser sammelt sich in einem Behälter, da wo bei Waschmaschinen das Fach für Waschpulver und Weichspüler sind.

    Und das mit den gleichen Sachen..hm... könnte was dran sein. Vorhin hatte ich drei Shirts drin, paar Socken und Unterwäsche, zwei Jogginghosen, ne Bluse (die ist leider nicht knitterfrei rausgekommen, der hätte das nachtrocknen auf nem Bügel sicher gut getan) und nen Pulli. Also muss ich beim Waschen schon drauf achten, was ich mit was wasche damit es dann zusammen in Trockner kommt? Oh je...Luxusproblem, ich weiß. Ich habe vorhin das Programm auch einfach nochmal neu gestartet, es war nach vielleicht 15 min schon fertig und das Shirt trocken und ich konnte es zusammenlegen. Also irgendwie funktioniert das dann schon. Aber wir sind ein Zwei-Personen-Haushalt, so viel Wäsche kommt nicht zusammen, dass ich da groß sortieren könnte. Ich bin eher faul veranlagt am Ständer fertig trocknen zu lassen könnte ich machen, aber will ich das? Genau den blöden Wäscheständer wollte ich mir weitestgehend ersparen.

    Ich danke euch vielmals für die vielen Antworten und Tipps, werde mich durchtesten, irgendwie muss das ja funktionieren und ich werde versuchen, mich in der Hinsicht ein bisschen zu disziplinieren. Faul sein ok, aber nicht bei Wäsche

Ähnliche Themen

  1. Blondton - Hilfe erbeten
    Von Hanseatenilla im Forum Beauty
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.15, 10:01:03
  2. @Österreicherinnen - Hilfe erbeten!
    Von Cora1706 im Forum That's Life
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.12, 11:03:39
  3. Hilfe erbeten!
    Von butterblume84 im Forum Beauty
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.11, 19:48:22
  4. Englisch-Hilfe erbeten
    Von Kassandra im Forum That's Life
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.08.09, 19:40:26
  5. Hilfe, mein Trockner...
    Von SiGuenther im Forum That's Life
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.07.05, 10:05:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •