Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Verkaufsalternativen zu ebay gesucht

  1. #1
    Registriert seit
    02.09.11
    Beiträge
    4,662

    Standard Verkaufsalternativen zu ebay gesucht

    Anzeige
    Ich habe früher viele unterschiedliche Sammelleidenschaften gefrönt und in den letzten Jahren damit angefangen, die ganzen Sammlungen Stück für Stück aufzulösen. Bislang haben wir die Sachen je nach Art auf dem Flohmarkt oder bei ebay verkauft. ebay stellt jetzt die Zahlungsabwicklung und die Verkäuferbedingungen auch für Privatverkäufer um. Einige der Neuregelungen gefallen mir nicht, sodass sich das Thema ebay demnächst für mich erledigt hat. Von daher bin ich auf der Suche nach Verkaufsalternativen und wollte mal horchen, was Ihr so nutzt. Die ebay Kleinanzeigen werden aufgrund des bereits teilweise eingeführten Käuferschutzes für mich auch keine Alternative mehr sein. In unterschiedlichen Diskussionen im Internet wird immer wieder auf Hood verwiesen, eventuell hat ja hier schon jemand Erfahrungen mit der Plattform gesammelt und mag berichten.
    Herr - schmeiß Hirn oder Steine, aber triff!

  2. #2
    Registriert seit
    29.09.07
    Beiträge
    12,943
    Oh das bei eBay-Kleinanzeigen was geändert wurde, wusste ich gar nicht, muss ich mich mal schlau machen, denn das hatte ich gerne genutzt
    Was ich für bestimmte Dinge genutzt habe, sind die dazu passenden Foren, für Kleinkram und Sperriges geht trotz COVID-19 immer noch der Aushang im Supermarkt und Bücherei
    Hood kenne ich noch nicht

  3. #3
    Registriert seit
    03.08.10
    Beiträge
    3,194
    Ich kenne leider bislang auch noch keine Alternative, teile aber Deinen Unmut bzgl. ebay. Die neuen Verkaufsbedingungen finde ich haarsträubend und bin daher sicherlich zum 28.05. (Datum der Umstellung) als Verkaufende da 'raus.

    Hauptsächlich habe ich bei ebay meine aussortierte Kleidung verkauft - vielleicht wäre da Kleiderkreisel oder Mädchenflohmarkt eine Möglichkeit. Habr Ihr damit Erfahrungen?
    hinfallen - aufstehen - Krone richten - weitergehen

  4. #4
    Registriert seit
    20.09.06
    Beiträge
    10,484
    Zitat Zitat von Rosine Beitrag anzeigen
    Ich kenne leider bislang auch noch keine Alternative, teile aber Deinen Unmut bzgl. ebay. Die neuen Verkaufsbedingungen finde ich haarsträubend und bin daher sicherlich zum 28.05. (Datum der Umstellung) als Verkaufende da 'raus.

    Hauptsächlich habe ich bei ebay meine aussortierte Kleidung verkauft - vielleicht wäre da Kleiderkreisel oder Mädchenflohmarkt eine Möglichkeit. Habr Ihr damit Erfahrungen?
    Kleidung, Schuhe und Accessoires (Sonnenbrillen, Handtaschen) verkaufe ich über momox. Ich packe alle aussortierte und gut erhaltene Kleidung in einen Karton und sende ihn dahin. Das macht nur minimal Arbeit, die Liste zu erstellen.
    Mit eBay habe ich diesbezüglich gar keine Erfahrung, da ich nicht jedes Teil einzeln fotografieren, einstellen und versenden mag und für eventuelle Diskussionen weder Lust noch Zeit habe.
    „Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut.“ - Pippi Langstrumpf

    „Die Lorbeeren von heute sind der Kompost von morgen.“



  5. #5
    Registriert seit
    08.05.03
    Beiträge
    1,599
    Was ändert sich denn bei eBay/ Ebay Kleinanzeigen? Meine schnelle Google Recherche hat nichts brauchbares ergeben

  6. #6
    Registriert seit
    14.11.04
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    3,203
    Oh, da lese ich Mal gerne mit. Kleiderkreisel ist jetzt vinted und da hatte polarlicht doch auch etwas negatives zu geschrieben...

  7. #7
    Avatar von Medha
    Medha ist offline Spritzenkassen Anwärterin
    Registriert seit
    22.07.04
    Beiträge
    7,116
    Das interessiert mich auch, was sich da ändert. Falls es sich um interessante oder einigermassen hochwertige Dinge handelt, können auch Auktionshäuser wie Lauritz.com interessant sein. In der Breite wie ebay kenne ich sonst auch nur Vinted (vormals Kleiderkreisel) oder vestiairecollective
    “There are many ways you can establish your own path,” he said, sounding very much like the teacher he is. “The reason I love my catch phrase, ‘Make it work,’ is because it is not just about what is happening in the workroom, it is about life. Taking the existing conditions, the things we have available to us, and rallying them to ascend to a place of success.” (Tim Gunn)

  8. #8
    Registriert seit
    22.11.09
    Ort
    ab vom Schuss
    Beiträge
    33,830
    Hier auf dem Land läuft viel über die städtische Tausch- und Verkaufsbörse auf FB. Vielleicht gibt es so eine FB-Gruppe in eurer Gegend ja auch.
    Die letzte Strophe deines Liedes war verklungen, als er deinen Namen rief.
    In mir jedoch wird's nie verstummen. Es singt ganz leise........seelentief.

  9. #9
    Registriert seit
    23.05.05
    Beiträge
    2,392
    Kommt drauf an, was du so zu verkaufen hast. Klamotten verkauf ich bei Vinted. War vorher schon bei Kleiderkreisel und kann nichts negatives berichten. Für Kleidung, Bücher und co nutz ich auch e-bay Kleinanzeigen oder Facebook Marketplace. Momox trau ich mich nicht ran. wenn die für Kleidung genauso zahlen wie für Bücher, kann ich es auch in die Kleidersammlung geben.

    Das sich bei e-bay was ändert hab ich auch schon gehört, aber auch bei Kleinanzeigen meiner Meinung nach nicht? Es gibt auch bei Facebook regionale Verkaufsgruppen.

  10. #10
    Registriert seit
    02.09.11
    Beiträge
    4,662
    Anzeige
    Bei ebay läuft künftig die gesamte Zahlungsabwicklung über ebay bzw. einem von ebay beauftragten Zahlungsdienst, nicht mehr über das eigene Konto. Damit einhergehend steigt die Verkaufsprovision von 10 % auf 11 % und wird nunmehr auch auf die Versandkosten berechnet. Außerdem kommt pro verkauftem Artikel eine Gebühr von 0,35 € zu. Man sollte zwingend mit Sendungsnachverfolgung versenden, weil der Käufer sonst bestätigen muss, dass er den Artikel erhalten hat. Eröffnet der Käufer einen Streitfall über den Zahlungsdienstleister, kostet das den Verkäufer fast 20,00 € In den neuen Bedingungen wird einem dann auch als Privatverkäufer eine Rücknahmepflicht reingedrückt bzw. dem Käufer ein Rückgaberecht eingeräumt, außerdem muss man bei der Umstellung sein Konto neu verifizieren und soll dafür die Zugangsdaten für das Onlinebanking eingeben. Ferner behält ebay sich das Recht vor, Geld zurückzubehalten. Die genauen Bedingungen dafür kenn ich allerdings nicht. Das mal so als grober Rahmen.

    Bei ebay Kleinanzeigen wird derzeit der Käuferschutz eingerichtet, bislang nur für einzelne Rubriken. Weitere sollen folgen. (Ware geht nicht zu, ist defekt, weicht von der Beschreibung ab, ist eine Fälschung) Die Gebühr dafür trägt der Käufer. Wenn man sich als Käufer mit dem Verkäufer geeinigt hat, kann der Käufer auf "sicher bezahlen" klicken. Dann bekommt der Verkäufer eine Anfrage, ob er das Angebot annehmen möchte. Muss er nicht, er kann auch ablehnen, dann ist der Verkauf halt gescheitert. Geld wird dann an den Zahlungsdienstleister von ebay gezahlt. Der Verkäufer bekommt das Geld erst, wenn der Käufer den Zugang der Ware bestätigt hat und keine Einwendungen erhebt. Meldet der Käufer sich in der 14 Tages-Frist nicht, wird das Geld nach 14 Tagen freigegeben. Auch hierfür muss man das Konto verifizieren und soll dafür ein Bild eines Kontoauszuges hochladen.
    Herr - schmeiß Hirn oder Steine, aber triff!

Ähnliche Themen

  1. Profi-Ebay-Verkäufer gesucht
    Von Honor im Forum That's Life
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.14, 16:23:30
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.01.14, 09:20:29
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.09.10, 19:30:29
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.12.09, 16:03:04
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.03, 19:36:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •