Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Auto - Was würdet ihr machen?

  1. #1
    Registriert seit
    27.04.05
    Beiträge
    1,278

    Standard Auto - Was würdet ihr machen?

    Anzeige
    Hallo ihr Lieben,

    ich brauche mal eure ehrliche Meinung was ihr tun würdet.

    Ich fahren einen 4 Jahre alten Ford Fiesta (mit richtig viel Ausstattung), bei dem im Oktober die Flatrate-Finanzierung ausläuft. Somit kann ich das Auto dann entweder einfach wieder abgeben oder zum Restwert von 11.000 € kaufen.

    Mein Problem:
    Ich liebe das Auto wirklich sehr.
    Da ich aber seit Monaten im Homeoffice bin und generell auch eigentlich höchstens 5.000 km im Jahr fahre, rentiert sich das Auto eigentlich gar nicht für mich.
    Mein Mann fährt ein großes Auto das wir für Langstrecken und Urlaub nutzen.

    Wenn ich ehrlich mit mir selbst bin, sollte ich es im Okotber abgeben und mir einen gebrauchten Kleinwagen für bis zu 3.000 € holen.
    Ich tue mir damit aber wirklich unglaublich schwer.

    Realistisch gesehen werde ich sicher auch nicht mehr viele Jahre einen Benziner fahren können, weil das Benzin immer teurer wird und der Trend eben zum Elektroauto geht. Aktuell kann ich es mir aus diversen Gründen (noch) nicht vorstellen. Auch das würde für einen günstigen Gebrauchten sprechen.

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?
    Behalten und die 11.000 € finanzieren (ca. 200 € monatliche Belastung) oder für 3.000 € (die ihr ohne Finanzierung aufwenden könnt) einen Gebrauchten kaufen?
    LG badhairday

    ----------------------------------------------------

    Niveau ist keine Handcreme

  2. #2
    Registriert seit
    21.01.13
    Beiträge
    313
    Wenn du einen billigen Gebrauchten kaufst, wirst du über kurz oder lang Reparaturen haben, die vermutlich auch ins Geld gehen.
    Ich persönlich würde das vorhandene Auto die nächsten Jahre weiter fahren, du weißt ja was du hast und offenbar hängst du an dem Wagen, bis die Elektrmobilität geklärter und verbreiteter ist. Bei den wenigen Kilometern, die du fährst, kannst du den Wagen doch noch locker sechs Jahre fahren. Die steigenden Benzinpreise müsstest du auch für das angedachte billige Auto zahlen.
    Aber beim Auto scheiden sich sowieso die Geister und es ist eine sehr persönliche Angelegenheit…

  3. #3
    Registriert seit
    01.07.07
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    53,417
    Ich würde mir jetzt nicht für 3000 € einen billigen Gebrauchten kaufen.
    Das sind oft Spardosen.

    Persönlich würde ich den Wagen wohl behalten, da Du ihn magst und einschätzen kannst.
    Andererseits sind 11000 € auch viel Geld für einen gebrauchten Kleinwagen.

    Wenn Euch die monatliche Belastung nicht weh tut .....

    Ansonsten findet sich vielleicht ein gebrauchter Kleinwagen, der nicht ganz billig, aber auch nicht ganz so teuer ist?
    Manche Menschen sind furchtbar einfach, andere sind einfach furchtbar

  4. #4
    Registriert seit
    03.01.08
    Beiträge
    12,975
    Ich sehe es wie Patty. Für 3000 € kriegst du nichts Gescheites (weiß ich aus Erfahrung, wir suchten mal ganz kurzfristig nach einer Übergangsauto in dem Segment, frag mich nicht, wo wir uns da rumgetrieben haben ), vor allem nichts mit "richtig viel Ausstattung", du müsstest deine Ansprüche ordentlich runterschrauben und hast über kurz oder lang teure Reparaturen.

    Sohn hat sich einen gepflegten Golf für 7000 gekauft, der ist zwar nicht ***y, aber okay und bisher zuverlässig. Er fährt damit täglich zur Arbeit und zurück 110 km. Mein Mann wartet ihn aber auch zweimal im Jahr, das kostet dann nur das Material wie Bremsbeläge, Luftfilter, Schläuche etc.

    11 000 finde ich andererseits viel Geld angesichts deiner geringen Nutzung und der Tatsache, dass du eine Alternative für längere Strecken hast. Ich würde mich mal in der preislichen Mitte umsehen.


  5. #5
    Registriert seit
    03.01.08
    Beiträge
    12,975
    OT: Seit wann wird hier eigentlich das Wort S.E.X zensiert? War das schon immer so? Ist etwas aus der Zeit gefallen.


  6. #6
    Registriert seit
    22.09.10
    Ort
    CH
    Beiträge
    21,336
    Erst seit Kurzem, hab ich das Gefühl.
    Ich verstehe es auch nicht, es wirkt geradezu lächerlich.

  7. #7
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    11,659
    Ich persönlich finde 11.000 Euro für einen vier Jahre alten Fiesta ziemlich viel Geld.
    Für viel weniger gibt es einen guten gebrauchten Twingo mit Klimaanlage.
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

  8. #8
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    11,659
    Zitat Zitat von paulinka Beitrag anzeigen
    OT: Seit wann wird hier eigentlich das Wort S.E.X zensiert? War das schon immer so? Ist etwas aus der Zeit gefallen.
    Einfach nur lächerlich. Genauso wie *****.Und ich komme mir wie in Dubai oder China vor..
    P.o.r.n.o.
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

  9. #9
    Registriert seit
    27.04.05
    Beiträge
    1,278
    Danke schon mal für die bisherigen Antworten.

    Mein Mann ist ja absolut für einen billigen Gebrauchten. Er kann auch einiges selbst machen, wie Bremsen wechseln und solche Dinge.
    Ausschlaggebend ist seine Meinung dabei nicht, denn es ist mein Auto und mein Geld.

    Wir (eigentlich mein Mann) hatten uns vor ein paar Jahren mal einen 206cc für 2.500 € geholt und damit wirklich gute Erfahrungen gemacht. Klar mussten wir Geld reinstecken, aber immer noch viel weniger als wenn wir einen Neuen gekauft hätten.

    Meine größte Schwierigkeit bei der Entscheidung ist halt, dass wir quasi totes Kapital in der Garage stehen hätten, denn mit 50%-iger Sicherheit wird mein Homeoffice zur Dauerlösung, dann bräuchten wir das 2. Auto garnicht mehr. Wenn ich meine emotionale Bindung zu diesem Auto mal außer Acht lasse, ist es wirtschaftlich wirklich nicht vertretbar die 11.000 € zu investieren.

    Meine absolute Schmerzgrenze für einen Gebrauchten läge bei 5.000 €. Dann hätte ich aber keine Spielraum mehr für eventuell anfallende Reparaturen.
    LG badhairday

    ----------------------------------------------------

    Niveau ist keine Handcreme

  10. #10
    Registriert seit
    24.09.07
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17,831
    Anzeige
    So richtig vernünftig wäre es nicht, den Wagen zu übernehmen, wenn man nur auf das Finanzielle guckt. Aber für 3000 Euro bekommt man momentan nur absolute "Anfänger"autos, die machen keinerlei Spaß und man muß oft ordentlich in die Reparaturen reinsteckt.

    Letzendlich hängt das ja von Deinen Lebensverhältnissen und Wegen ab. Auf dem Land ist man eher auf das Auto angewiesen und da tut jeder Tag weh, an dem das Auto in der Werkstatt ist. In der Stadt kommt man je nachdem gut ohne klar.

    5000 km im Jahr mit Arbeitsstrecke sind gar nicht so viel, das sind ja nur knapp etwas über 20 km pro Arbeitstag. Brauchst Du unbedingt dafür ein Auto? Geht es nicht auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Für einen Großeinkauf ab und zu könnte man das Auto Deines Mannes nehmen. Wenn Du aber Angehörige mit versorgen musst oder ähnliches, hilft ein Auto ggf. viel Zeit sparen. Heute argumentiert man ja auch sehr viel über den Raum im öffentlichen Straßenraum, den ein Auto einnimmt, auch wenn man es nicht fährt (Stichwort Verkehersgerechtigkeit). Wenn man es 1 Stunde pro Tag fährt, steht es halt 23 Stunden rum.

    Wie wäre es denn mit einer kompletten Alternative? Pedelec statt Auto? Für 200 Euro Abzahlung kann man sich was wirklich komfortables, gut ausgestattetes und schickes kaufen, was dann wesentlich schneller abgezahlt ist als das Auto. Man kommt damit immer noch recht schnell überall hin, hat immer noch viel Fahrspaß und tut auch noch was gutes für seinen Körper. Und schlechtes Wetter gibt es viel weniger als man denkt (und das ist mit der richtigen Ausstattung auch kein Problem, abgesehen von Pulverschnee, Glatteis und starken Minustemperaturen). Laufende Kosten fallen auch viel günstiger aus im Vergleich zum Auto, und es ist viel emissionsärmer.
    Mache mir Gedanken über Hautpflege und Make Up. Mein Handy behauptet hartnäckig "kein Gesicht erkannt".

Ähnliche Themen

  1. Was würdet ihr machen ...
    Von Karin im Forum That's Life
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.04, 12:03:21
  2. Was würdet Ihr machen?
    Von Nathalia im Forum That's Life
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.03, 13:33:09
  3. Wie würdet Ihr das machen?
    Von *Silverangel im Forum That's Life
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.03, 23:11:45
  4. würdet ihr das machen?
    Von Alegria im Forum Beauty
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 21:54:55
  5. welches Auto würdet ihr gerne fahren?
    Von jennifer im Forum That's Life
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.10.03, 16:03:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •